Veranstaltungskalender - alle Events im Überblick

Veranstaltungen zwischen Kunst und Kultur, Musik und Tanz, Führungen und Besichtigungen, Märkten und Messen, Theater und Workshops und vieles mehr.

Noch keine Filter ausgewählt

Typ

Besichtigung & Führung 3
Bildung 6
Bürgerangebote 2
Kunst und Kultur 5
Literatur 17
Markt 1
Messe 2
Musik 22
Seminar/Kurs/Workshop 11
Show 29
Sport 4
Theater 2
Vortrag, Diskussion, Lesung 4
Eignung 2
Musikrichtung Konzert 2
Zahlungsmittel 2

Suchergebnisse 74

Zeige Ergebnisse 13 bis 24 von 74.

Ergebnisse pro Seite:

    BJÖRN CASAPIETRA Hallelujah - Die schönsten Himmelslieder Wegen des großen Erfolges nun auch 2021 Nach langen Monaten ohne sein Publikum und immer noch beflügelt von der begeistert aufgenommenen Premiere seiner neuen „Hallelujah”-Tour Anfang letzten Jahres bringt Björn Casapietra nun eine Fortsetzung seiner schönsten Himmelslieder. Die Erfolge seiner letzten Jubiläumstour „10 Jahre Christmas Love Songs, die Casapietra zusammen mit seinem Publikum in ausverkauften Kirchen und Theatern u.a. in Leipzig, Görlitz, Stendal, Potsdam, Münster und Berlin feierte, lassen auch 2021 wieder ein volles Haus erwarten. Die Presse titelte: „Ein Konzert, das die Herzen des Publikums berührte.” Der Sänger ist seinem Motto über die Jahre stets treu geblieben: Musik muss Herz und Seele berühren sowie Hoffnung und Zuversicht unter die Menschen bringen, besonders in unruhigen Zeiten. Welche Lieder vermögen dies besser, als vertonte Gebete - seit nunmehr 20 Jahren sind sie Teil von Casapietras Charterfolgen. Was mit einem traumhaften „Amazing Grace” begann, gipfelt auf seinem aktuellen Studioalbum in Leonard Cohens „Hallelujah”, einem ergreifenden Himmelslied sondersgleichen, dessen Casapietrasche Interpretation einem den Atem nimmt. Die Lieder des Himmels sollen Casapietras Publikum im Inneren berühren. „In beseeltem Vortrag erreichte er das begeisterte Publikum mit seiner leidenschaftlichen, einfühlsamen Art.”, so beschrieb kürzlich das Meininger Tageblatt eines seiner Konzerte. Die Neue Osnabrücker Zeitung lobte seine „... fesselnde Intensität, die ebenso zart wie eindringlich jeder Silbe nachspürt.” Der Tenor überzeugt nicht nur seit Jahren mit seiner musikalischen Darbietung, vielmehr spannt Björn Casapietra mit seiner gefühlvollen Stimme und seinem speziellen und augenzwinkernden Humor, einen eindrucksvollen Bogen von der klassisch-geistlichen bis zur weltlichen Musik, und belegt so, dass es keinen Widerspruch zwischen Anspruch und Unterhaltung gibt. Casapietra erweitert ständig sein Programm; so begleitet ihn bei ausgewählten Konzerten seine zwölfjährige Tochter Stella, mit der er im Duett unter anderem; Schuberts „Ave Maria” und die Vertonung eines der bewegendsten Gedichte der Neuzeit, Bonhoeffers „Von guten Mächten wunderbar geborgen” singen wird. In wunderschönen Kirchen und ausgesuchten Sälen umfasst sein Repertoire neben geistlichen Liedern wie „Panis Angelicus”, Mozarts „Ave Verum”, Bach-Gounods berühmtes „Ave Maria” ebenso das weltberühmte „You Raise Me Up”. Aber auch der Sensationserfolg „Gabriellas Song” aus dem mehrfach ausgezeichneten Kinofilm „Wie im Himmel” und das traumhafte „Guten Abend, gut‘ Nacht” von Johannes Brahms stehen auf Casapietras Plan für einen unvergesslichen Konzertabend. Hohe Musikalität, das außergewöhnlich baritonal warme Timbre seiner Stimme sowie seine stimmtechnische und stilistische Souveränität sprechen für sich. Jiddische Wiegenlieder, italienische geistliche Gesänge sowie keltische Gebete an die Natur - gleich was Casapietra singt, das Publikum dankt es ihm mit seit Jahren mit stehenden Ovationen. Lassen Sie sich von Björn Casapietra entführen in eine Welt voller Harmonie, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie, singen Sie mit und klatschen Sie! Lassen Sie sich verzaubern von einem musikalischen Abend an einem ganz besonderen Ort. Casapietras seit Jahren von Publikum und Presse hoch gelobter Pianist ist auch diesmal wieder Peter Forster, der den Startenor ausdrucksstark und einfühlsam begleitet. Hallelujah - ein Konzerterlebnis wie ein Statement für Liebe, Hoffnung und die Zuversicht, all die schönen Dinge auf der Welt erleben zu dürfen. Ganz unmittelbar erreicht Casapietra seine Zuhörer mit einer klaren Botschaft gegen Hass und Intolleranz hin zu den wahren Werten, von denen sie zeugen, seine ganz speziellen Himmelslieder, und gewinnt damit die Herzen der Menschen, und zwar nachhaltig. „Ich möchte spüren, dass meine Musik die Menschen berührt, verzaubert, mitreißt und ich es schaffe, ihre Herzen für einen Abend zum Glühen zu bringen, so dass die Sterne am Nachthimmel heller leuchten, wenn das Publikum nach Hause geht!“, das ist es, was Björn Casapietra antreibt.

    Hauptstraße 13, Selsingen

    Fr., 11. März 2022 / 19:00 Uhr

    Rotenburg

    Die DVDs von Peter Hoffmann zählen zu den schönsten Dokumentationen, die es über die Geschichte der Stadt Rotenburg gibt. Die Erinnerung an das Leben der Menschen hier und die Stadtgeschichte wird lebendig in historischen Fotografien. In sorgfältiger Arbeit hat Peter Hoffmann Fotografien und Postkarten aus der Geschichte Rotenburgs zusammengetragen, analysiert und eingescannt und zu wunderbaren Präsentationen mit Kommentaren zusammengestellt. Im Andenken an ihn zeigen wir seine letzte DVD über das alte Rotenburg, die zu seinem 5. Todestag am 21.03.2021 posthum veröffentlicht wurde. Alte Rotenburger aber auch neu Zugezogene erwartet ein spannender Abend mit vielen Entdeckungen zur Entwicklung unserer Stadt Rotenburg. Alte und neue Bilder mit Kommentaren Präsentation der DVD von Peter Hoffmann

    Am Kirchhof 10, Rotenburg (Wümme)

    Mo., 21. März 2022 / 19:30 Uhr

    Vortrag, Diskussion, Lesung sonstige
    Weiterlesen
    Nicole Jo

    Die in Rotenburg bestens bekannte und beliebte Weltklasse-Saxophonistin Nicole Johänntgen kommt mit ihrer Band Nicole Jo wieder nach Rotenburg. NICOLE JO ist das älteste Projekt der Saxophonistin Nicole Johänntgen. Die Band wurde 1998 nach einem Gig in einer Bäckerei im Saarland gegründet. Mit Nicoles Bruder Stefan Johänntgen an den Keyboards, Philipp Rehm am Bass und Elmar Federkeil an Schlagzeug und Perkussion erscheint 2018 zum 20-jährigen Jubiläum das siebte Album. „20“ heißt die aktuelle CD der vier Musiker. Sie spielen elf Songs zwischen Jazz, Rock und Filmmusik mit sphärischen Klängen und treibenden Grooves. Alles bleibt luftig und klar, mit Raum für das expressive, mal funky, mal melodiöse Spiel der Saxophonistin. Nicole Johänntgen verbrachte 2016 ein halbes Jahr in New York. Eindrücke aus der Weltstadt bringt sie in ihren Kompositionen „Sunday Morning Ceremony“ und „New York Nightlife“ zum Klingen. Auch der zarte Sound der selten gehörten Blue Point Steel Harp fließt in einem Stück mit ein und macht dieses zu einem Hörerlebnis. Im Auditorium werden sie Stücke aus der aktuellen CD präsentieren. Eintrittskarten (18,00 Euro ) sind im Vorverkauf in der VHS-Geschäftsstelle erhältlich.

    Am Kirchhof 10, Rotenburg (Wümme)

    Sa., 26. März 2022 / 20:00 Uhr

    AN RINN

    An Rinn – Mehr als ein Viertel Jahrhundert Folk aus Schottland, Irland und Skandinavien 1993 fanden sich einige Freunde der irischen Folkszene zusammen, um gemeinsam gute Folkmusik zu spielen. Dies in der Zeit nach dem ersten deutschen Folkrevival, die für Folkmusik recht schwierig war. Rasch erspielte sich die Band einen festen Platz in der deutschen Folk-Szene. Die Musiker der Band blickten zu diesem Zeitpunkt bereits auf unterschiedlichste musikalische Erfahrungen zurück. Der Name der Band „An Rinn“ (= The Ring), benannt nach einer Landschaft in Südirland,kennzeichnet übrigens gleichzeitig den Kreis, in dem Musiker sich bei einer Session zusammenfinden. Als großartige Liveband nehmen An Rinn ihre Zuhörer gern mit auf musikalische Reisen zwischen Irland, Schottland, Dänemark und dem Südosten der USA und begeistern nicht zuletzt auch als A-capella-Formation. Die Band ist dabei in kleinen Folkclubs genauso zu Hause wie auf großen Festivalbühnen. Musik der Grünen Inseln und Skandinaviens mit einem Schuss amerikanischer Folkmusik - seit über ein Viertel Jahrhundert auf deutschen Bühnen unterwegs. Ausverkaufte Konzerte sind mittlerweile Standard bei einer der dienstältesten deutschen Formationen. Die Musiker der Band haben ein riesiges Repertoire von Songs, Tunes und Instrumenten im Gepäck und vollbringen das Kunststück, Musik der Britischen Inseln, Skandinaviens und Nordamerikas gleichermaßen authentisch zu präsentieren - und auch als A-capella-Formation vollends zu überzeugen. Gäste wie Iain Mackintosh, Colin Wilkie, Roy Gullane oder Linde Nijland haben die Band in Livekonzerten begleitet oder ihr gar, wie Si Kahn, einen Song gewidmet. Ein Konzert der bekanntesten unbekannten Folkbands Deutschlands sollte man sich nicht entgehen lassen. An Rinn sind: Martin Czech (Geige, Gitarre, Mandoline, Five-String und English Concertina, Hammer Dulcimer, Gesang) Martin Czech aus Osnabrück kam über die Osnabrücker Interfolk-Festivals zur Folkmusik. Neben Brian ist er zweiter Lead-Vocalist der Band und bereichert das Repertoire besonders um Titel aus der schottischen Tradition und "Ausreißer" z. B. aus Skandinavien oder Nordamerika. Martin spielt Fiddle, Gitarre, 4- und 5-string-Banjo, Hammered Dulcimer, Mandoline, Dulcimer, Bouzouki und Tin Whistle. Brian McSheffrey (Lead Vocals, Bodhran & Spoons) Brian McSheffrey ist in Boyle, Irland, geboren und in Liverpool aufgewachsen. Als einer der Leadsänger bringt viele traditionelle irische Lieder in das Repertoire der Band ein. Bei den Instrumentals steuert er Bodhran und Percussion bei und sorgt bei Livegigs für das Entertainment. Alexander Maßbaum (Button- und Pianoakkordeon, Bodhran, Low- und Tin-whistle, Flute, Mandoline, Northumbrian Small Pipes, Gesang) Alexander Maßbaum aus Bramsche spielt als weiterer Multiinstrumentalist neben Button- und Piano-Akkordeon auch Northumbrian Small Pipes, Bodhran, Flutes und Whistles und Mandoline. Der Bandgründer bringt einen großen Teil der irischen Instrumentals in die Musik von An Rinn ein. Matthias Malcher (Banjo, Gitarre, Gesang) Matthias Malcher aus Lengerich trat vormals als professioneller Bluegrass-Musiker weltweit auf. 1997 trat er der Band bei. Matthias beteiligt sich stets am ausgefeilten Satzgesang der Gruppe und sorgt bei den Auftritten der Band mit seinen Gitarren- und Banjo-Soli für Furore. Zuweilen bereichert er mit Stücken aus amerikanischer Tradition das Programm. Neben An Rinn betätigt sich Matthias u. a. bei der bekannten Bluegrass-Formationen "Groundspeed". Helmut Henke-Tiede (Bass, Mandoline, Bouzouki, Gitarre) Helmut Henke-Thiede, geboren in Bad Bentheim, kam als "gebürtiger" Jazz-Bassist zu An Rinn, tauscht aber auch den Bass gelegentlich gegen Gitarre, Bouzouki oder Mandoline ein. Und singt Background! Eintritt ab 19.30 Uhr möglich! Die Ausbreitung des Corona-Virus bringt in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens spürbare Veränderungen mit sich. Zur Eindämmung des Virus und zum Schutz der Bürger*innen hat Niedersachsen weitreichende Maßnahmen ergriffen, die auch das kulturelle Leben betreffen. Die dynamischen Entwicklungen werden kontinuierlich beobachtet und Maßnahmen überprüft. Nachsteuerungen sind jederzeit möglich. Maßgebend für die Einhaltung der erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln sind die einschlägigen Regelungen der SARS-CoV-2-Landesverordnung. der Niedersächsischen Landesregierung in der jeweils gültigen Fassung. Dies könnte zur Folge haben, dass die Veranstaltung unter der Regelung 3G, 2G oder sogar 2GPlus fällt! Oder auch gänzlich abgesagt werden muss. Sollte es trotz aller Bemühungen der Durchführung dazu kommen, dass die Veranstaltung aufgrund der allgemeinen Corona-Lage im Rahmen einer Allgemeinverfügung nicht stattfinden darf, besteht natürlich die Möglichkeit der Ticketrückgabe.

    Burgstraße 2, Rotenburg (Wümme)

    Sa., 21. Mai 2022 / 20:00 Uhr

    Arnulf Rating

    Arnulf Rating wollte eigentlich nur die Zeitungen zum Altpapier bringen. Aber dann bleibt er doch an einer dummen Schlagzeile hängen. Was kommt nach Corona? Das Karussell dreht sich. Schnell. Schneller. Zirkus. Immer wieder überraschend wird eine Sensation nach der anderen präsentiert. Berlin ist das Zentrum. Hier spielt die Musik. Es geht immer schneller nach oben. Und noch schneller wieder runter. Geld fehlt überall. Aber andererseits ist genügend davon da! Es wird einfach nachgedruckt. Es sind goldene Zwanziger Jahre. Der Mann mit dem Koks ist auch wieder dabei. Es geht heiß her. Wir reden darüber. In den Talkshows. Die Moderatorinnen geben die Dompteusen mit ihren gemischten Raubtiergruppen von Mietmäulern. Der Löwe brüllt, das Publikum ist fasziniert oder gelangweilt - aber es bleibt dran. Arnulf Rating kennt sich aus: Er lebt in Berlin - und er gehört zur Risikogruppe. In seinem Programm nimmt er uns mit auf den Parforceritt durch die Manege. Mit Tempo und hohem Unterhaltungswert brilliert hier eine der dienstältesten scharfen Zungen des Landes. Sein Maßstab ist der gleiche wie damals bei den 3 Tornados. Unterhaltung mit Haltung. Gerade, wenn es stürmisch wird. Arnulf Rating ist einer der wortgewaltigsten, originellsten und schlagfertigsten Politkabarettisten Deutschlands. Er wurde mit den wichtigsten Kabarettpreisen ausgezeichnet, u.a. 2017 mit dem Hessischen Kabarettpreis für sein Lebenswerk und 2019 mit dem Bayrischen Kabarettpreis. Eintrittskarten (17,00 Euro ) sind im Vorverkauf in der VHS-Geschäftsstelle erhältlich.

    Am Kirchhof 10, Rotenburg (Wümme)

    Do., 12. Mai 2022 / 20:00 Uhr

    Bühnenkunst Kabarett
    Weiterlesen

    Im Zentrum des Vortrags steht eine Region des ehemaligen Sudetenlandes. Es ist ein Streifzug durch drei wunderschöne Städte, deren Charme heute wieder in einem neuen Glanz erstrahlt, sowie durch die malerische Landschaft am Unterlauf der Eger. Die Reise beginnt in der mittelalterlichen Stadt Loket, mit seiner prächtigen Burganlage aus der Blütezeit des Mittelalters. Das Besondere an dieser Stadt ist, dass sie bis heute kaum über der ehemaligen Stadtbefestigung hinausgewachsen ist und somit ihre Schönheit bis hin zum Stadtrand bewahren konnte. Von Loket aus folgt eine Paddeltour auf der Eger bis hin nach Karlsbad, wo ein Großteil der Stadt mittlerweile zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. Karlsbad gelang bereits im frühen 18.Jahrhundert als Kurort zu einer europaweiten Berühmtheit. Nach Karlsbad folgt die Egerlandschaft, bevor es dann weiter über die historische Burg Horne Rhad bis zur Stadt Kadan geht, die wegen ihres prächtigen Marktplatzes ein kleines Juwel darstellt. Ralph Volkland ist Fotograf und lebt in Walsrode. Sein Schwerpunkt ist die Reisefotografie. Seine Reisen führten ihn von Südamerika bis Indien und in die verschiedensten Regionen Europas. Vortrag von Ralph Volkland, Fotograf

    Am Kirchhof 10, Rotenburg (Wümme)

    Mo., 07. März 2022 / 19:30 Uhr

    Vortrag, Diskussion, Lesung sonstige
    Weiterlesen
    MitgliederAkademie

    Sie möchten Ihren Traum von den eigenen vier, sechs, acht oder mehr Wänden verwirklichen? Oder Sie stehen vor der Entscheidung "Kaufen oder Mieten"? Sie haben bereits Eigentum, den Sie modernisieren oder renovieren möchten? Eine gute Planung und der richtige Berater sind das A und O eines solchen Vorhabens. Wir möchten Ihnen im Rahmen einer Informationsveranstaltung Fragen wie z. B. "Welche Finanzierungsmodelle oder Fördermöglichkeiten gibt es?" oder "Welche Voraussetzungen müssen für ein solches Vorhaben geschaffen werden?", beantworten.

    Vitus-Platz 3, Zeven

    Mi., 27. April 2022 / 18:30 Uhr

    Seminar Seminar/Kurs/Workshop sonstige
    Weiterlesen
    MitgliederAkademie

    Sie möchten Ihren Traum von den eigenen vier, sechs, acht oder mehr Wänden verwirklichen? Oder Sie stehen vor der Entscheidung "Kaufen oder Mieten"? Wir möchten Ihnen im Rahmen einer Informationsveranstaltung, rund um das Thema Kauf, Neubau oder Modernisierung bzw. Renovierung, Fragen, wie z. B. "Welche Finanzierungsmodelle oder Fördermöglichkeiten gibt es?" oder "Welche Voraussetzungen müssen für ein solches Vorhaben geschaffen werden?", beantworten. Eine gute Planung und der richtige Berater sind das jedoch das A und O eines solchen Vorhabens.

    Vitus-Platz 3, Zeven

    Di., 21. Juni 2022 / 18:30 Uhr

    Seminar Seminar/Kurs/Workshop sonstige
    Weiterlesen
    MitgliederAkademie

    Bei der Geldanlage spielen eine Vielzahl von Bedingungen eine Rolle - ganz besonders in Zeiten nicht mehr vorhandener Zinsen. Wie lege ich mein Geld richtig an? Investiere ich in Aktien, in Fonds, Edelmetalle oder gar in eine Immobilie? Fragen wie diese, sind wichtiger denn je geworden. Wir möchten Ihnen im Rahmen einer Informationsveranstaltung, Entscheidungshilfen für eine für passende Vermögensanlage näher bringen.

    Vitus-Platz 3, Zeven

    Mi., 04. Mai 2022 / 18:30 Uhr

    Seminar Seminar/Kurs/Workshop sonstige
    Weiterlesen

    Das aktuelle Programm von Helmut Zierl Helmut Zierl (u.a. INTHEGA-PREISTRÄGER 2018 & INTHEGA – SONDERPREIS für schauspielerische Leistungen der letzten Jahre 2019) einer der bekanntesten TV-, Serien und Filmschauspieler Deutschlands, ist mit seinem neuesten Bühnenprogramm 2022/23 wieder vereinzelt in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Ein ebenso humorvoller, witziger, wie auch nachdenklicher Abend, der uns wie ein packendes Roadmovie zu den verrücktesten Schauplätzen und seltsamsten Menschen führt. Hautnah, spannend und intensiv. Und damit dieser Abend keine “One men Show” wird, bezieht Helmut Zierl gerne sein Publikum auf seiner Reise mit ein, um gemeinsam über die Zeiten der wilden 70er zu sprechen. FOLLOW THE SUN –Der Sommer meines Lebens Damals 1971, Lütjensee in der norddeutschen Provinz: Helmut Zierl ist 16 und steht mit seinem Armeesack an der Autobahnauffahrt Richtung Süden. Erst hat ihn die Schule rausgeschmissen, dann auch noch sein Vater. Und er denkt sich: Einfach weg, der Sonne entgegen, mit 200 Mark in der Tasche den Sinn des Lebens suchen. Was folgt, sind drei Monate Glück, Angst, Abenteuer und Leben auf der Straße. Drei Monate geballte Lebenserfahrung, die ihn an seine Grenze bringt und die ihm für seine Zukunft eine neue Richtung gaben. Diesen Sommer hat er nie vergessen und erzählt hier erstmals diese Geschichte.

    Gerberstraße 6, Rotenburg (Wümme)

    Do., 10. März 2022 / 19:00 Uhr

    Lesung Bühnenkunst
    Weiterlesen

    Der Erfolgsautor Wladimir Kaminer ist Experte für gute Unterhaltung, er verbindet gekonnt Kultur und Humor. Und sein neues Buch ist mehr als ein gutes Stück Unterhaltung: Es huldigt der Liebe und dem Leben. „Liebeserklärungen“ ist eine besondere Liebeserklärung, eine Liebeserklärung an die Freude, die Leidenschaft, das Glück und das Leben. Die Liebe als Motor unzähliger Handlungen, von essentiell-überzeugend bis peinlichpubertär, eingefangen und porträtiert von einem Russen, der zum Glück die deutsche Sprache bestens beherrscht und stets von seinem scharfen Sinn für das wesentliche Detail Gebrauch macht - fein pointierte Geschichten, von Kurzweil bis Tiefgang. Kaminer weiß zu berichten, wie sehr beim Thema Liebe Theorie und Praxis von einander abweichen können. Seine Praxisbeispiele reichen von glamourösen Gala-Geschichten bis zu privaten Familienereignissen und verbinden - ganz selbstverständlich - Witz und Wahrheit. Wladimir Kaminer zeichnet aus, dass er auch auf der Bühne überzeugt. Sein feiner Beobachtungssinn gepaart mit einer guten Prise wunderbar-klugen Humors kommt live besonders zur Geltung. Im Dialog mit seinem Publikum verzettelt sich der Autor auch spontan schon einmal, findet aber stets einen vergnüglichen Ausgang. Und das er neben seinem aktuellen Buch „Liebeserklärungen“ stets neue und unveröffentlichte Geschichten im Gepäck hat, macht jeden Auftritt zu einer Art Pre-Release-Party. Dank der Spontanität und Improvisationskunst ist der Ausgang stets ungewiss, niemals vorhersehbar, aber stets einzigartig. Und auch als Liebeserklärung an das Leben dienen die Lesungen von Wladimir Kaminer in jedem Fall.

    Gerberstraße 6, Rotenburg (Wümme)

    Do., 14. April 2022 / 19:00 Uhr

    Lesung Bühnenkunst
    Weiterlesen

    Die weltweite Selbsthilfegruppe feiert in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag und besteht in Rotenburg (Wümme) unter dieser Anschrift bereits seit 1974. Wir tauschen in vertrauensvoller Runde unsere Erfahrungen aus.

    Elise-Averdieck-Straße 17, Rotenburg (Wümme)

    Sa., 14. August 2021 / 15:00 Uhr

    Soziale Dienste Bürgerangebote sonstige
    Weiterlesen

Die eigene Veranstaltung fehlt?

Dann kann diese ganz einfach im Veranstaltungskalender der Metropolregion Hamburg eingetragen werden. Es ist magisch - kurz darauf ist diese dann automatisch auf dieser Website zu finden. Wir freuen uns besonders über Einträge mit schönen Bildern und aussagekräftigen Texten.

Zur Einpflege einer Veranstaltung


Alle Seiten zu Kultur, Events & Führungen:

  • Ob Rockfestival, Ummellauf, Blütenfest oder Mittelalterspektakel - die jährlichen Veranstaltungen sind so unterschiedlich wie die Menschen.

  • Pinsel und Skulpturen

    In unserer Region gibt es neben Kunst auch viel Kunsthandwerk. Ausstellungen und Ateliers, Galerien und Werkstätten. Und ganz viele schöne Dinge.

  • Hohe Theaterkunst? Kinoabend mit Popcorn? Oder doch lieber das Tanzbein schwingen? Es gibt viele Möglichkeiten, den Abend unterhaltsam zu gestalten.

  • Unsere Gästeführerinnen wissen einiges über die Region, Geschichte und Gegenwart. Und sie kennen jede Menge Anekdoten, die eine Tour zum Erlebnis machen.