Das Freudenthaldenkmal in Fintel

Friedrich-Freudenthal-Denkmal und -Haus

Denkmal Kulturdenkmal
Inhalt:

Der Schriftsteller Friedrich Freudenthal (1849-1929) führte ein bewegtes Leben

Am 9. Mai 1849 in Fallingbostel geboren, wuchs der "Heidedichter" Friedrich Freudenthal in Fintel bei seinen Großeltern auf. Neben der Schriftstellerei war er auch als Bauer, Übersetzer, Politiker, Journalist, Infanterist, Postagent, Schreiber - und sogar Handlungsgehilfe in den USA - tätig.

Seit den 1860er-Jahren hat sich Friedrich Freudenthal als Autor zahlreicher Beiträge in Zeitungen und Zeitschriften sowie durch Buchveröffentlichungen einen Namen in der norddeutschen Heimatkunstbewegung gemacht. Seine zunächst in niederdeutscher Sprache verfassten Gedichte und Geschichten von der vorindustriellen, dörflichen Idylle hatten den Nerv der Zeit getroffen und, genauso wie die gemeinsam mit seinem Bruder August 1895 begründete Zeitschrift „Niedersachsen“, große Beachtung gefunden. Mittelpunkt seines Schaffens war seit Ende der 1880er-Jahre Fintel.

Der Nachlass des Schriftstellers Friedrich Freudenthal ergänzt jetzt die Bestände des Rotenburger Kreisarchivs. Nach Stationen bei der Stadt Soltau und der Gemeinde Fintel sowie der jüngst gescheiterten Einrichtung eines Freudenthal-Museums in Fintel gelangte der Bestand als Schenkung in die Rotenburger Nebenstelle des Kreisarchivs und enthält neben Freudenthals Bibliothek, die etwa 800 Bände umfasst, auch viele persönliche Unterlagen des Schriftstellers und seiner Familie.

Ausführliche Informationen zu seinem Werdegang und seines Schaffens finden Sie unter
Freudenthal-Gesellschaft e.V.
Heimatverein Fintel e.V.

Presse Rotenburger Rundschau
Wikipedia Friedrich Freudenthal

Ausstattung & Merkmale

Eignung

für Gruppen

für Familien

Senioren geeignet

für Kinder (jedes Alter)

Sprachkenntnisse

Deutsch

Sonstiges

Parkplätze am POI vorhanden

Bushaltestelle in der Nähe (max. 500 entfernt) vorhanden

Anreise

Das Friedrich-Freudenthal-Haus sowie das Denkmal befinden sich in Fintel.

Mit dem PKW:
Aus Richtung Bremen kommend, nehmen Sie die A 1 (Abfahrt Stuckenborstel) und die B 75 in Richtung Rotenburg (Wümme) und Scheeßel. In Scheeßel folgen Sie der Wegweisung Richtung Fintel.

Aus Richtung Hamburg kommend, nehmen Sie die A 1 (Abfahrt Rade) und die B 75 bis Lauenbrück. Dort folgen Sie der Ausschilderung nach Fintel.

Aus Richtung Hannover kommend, nehmen Sie die A 7 (Abfahrt Soltau-Süd), folgen der B 3 Richtung Hamburg und Schneverdingen. In Schneverdingen geht es in Richtung Rotenburg (Wümme) weiter bis Zahrensen. Dort der Beschilderung nach Fintel folgen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Es gibt Busverbindungen aus Rotenburg und Lauenbrück, die nach Fintel führen. Weiter Infos hierzu finden Sie unter www.vnn.de.

Bilder

Ehemaliges Haus von Freudenthal in Fintel

Blick auf das ehemaliges Haus von Freudenthal, das heute in Privatbesitz ist.<br>

Weitere Informationen

Das Haus kann nur von außen angesehen werden, da es sich in Privatbesitz befindet.

Das Denkmal in grüner Umgebung bietet sich für eine schöne Rast an.

Weiteres Sehenswertes & Freizeitangebote in der Nähe