Grabhügel Sieversberg

Grabhügel Sieversberg

Archäologische Stätte
Inhalt:

Einer der größten Grabhügel des Landkreises Rotenburg (Wümme)


Einer der größten Grabhügel des Landkreises Rotenburg (Wümme) ist der Sieversberg zwischen Volkmarst und Basdahl. Von Basdahl fährt man auf der B 71 in Richtung Volkmarst, biegt nach 1 km rechts in die Straße "Barkhorn" ab und folgt dieser etwa 1 km.

Der durch Abpflügen schon beschädigte Hügel liegt heute als Insel im Ackerland, ist noch fast 4 m hoch und hat einen Durchmesser von 33,5 m.

Früher war das Hügelgrab von einer Steinmauer umgeben. Das kann eine Findlingsmauer gewesen sein - die kennzeichnend für Großsteingräber ist - oder eine Trockenmauer aus kleineren Feldsteinen, wie sie in der älteren Bronzezeit vorkamen.

Der Sieversberg, der seinen Namen von einem Dieb und Räuber namens Sievers hat, muss daher zwischen 3000 und 1400 v. Chr. errichtet worden sein. Der Größe nach kann er durchaus ein Steingrab enthalten haben.

Erwandern lässt sich der Grabhügel auf dem NORDPFAD Hölzerbruch-Malse, auf dessen Streckenverlauf er durch einen Abstecher von rund 500 m zu erreichen ist.

Ausstattung & Merkmale

Eignung

für Gruppen

für Individualgäste

Haustiere erlaubt

Sprachkenntnisse

Deutsch

Sonstiges

Keine Parkplätze am POI vorhanden

Keine Bus-Parkplätze am POI vorhanden

Keine Behinderten-Parkplätze am POI vorhanden

Keine überdachten Parkplätze am POI vorhanden

Anreise

Basdahl ist ein Ortsteil der Samtgemeinde Geestequelle im nordwestlichen Landkreis Rotenburg (Wümme). Der Grabhügel befindet sich am Ortsrand von Basdahl in der Straße "Barkhorn", die von der B 71 ausgehend erreichbar ist.

Anreise mit dem PKW:
Sie erreichen Basdahl von Bremerhaven aus über die A 27 Richtung Bremen (Abfahrt Beverstedt) und über die B 71 Richtung Beverstedt und Bremervörde.

Von Hamburg aus folgen Sie der A 26 und B 73 in Richtung Stade oder der A 1 in Richtung Bremen (Abfahrt Bockel) und dann der B 71 Richtung Zeven und Bremervörde. In Bremervörde folgen Sie der B 71 weiter in Richtung Bremerhaven.

Von Bremen und Hannover erreichen Sie Basdahl über die A 27 in Richtung Bremerhaven (Abfahrt Ritterhude) und die B 74 (über Osterholz-Scharmbeck, Hambergen und Gnarrenburg).

In Basdahl biegen Sie auf der B 71 kurz vor bzw. nach dem Ortsausgang aus/in Richtung Bremerhaven in die Straße "Barkhorn" ab.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Ab Bremen oder Stade können Sie von Mai bis Oktober samstags, sonntags und feiertags den historischen Moorexpress nehmen, der gemächlich über die Dörfer fährt und u. a. in Basdahl-Kluste hält. Von dort führt der NORDPFAD Hölzerbruch-Malse direkt zum Grabhügel. Für die Fahrt mit dem Moorexpress muss im Vorfeld ein Ticket gebucht werden. Nähere Infos zu der historischen Kleinbahn erhalten Sie auf www.moorexpress.de

Darüber hinaus gibt es verschiedene Busverbindungen, die nach Basdahl führen. Weitere Infos hierzu finden Sie hier: www.vnn.de

Bilder

Erwandern lässt sich der Grabhügel auf dem NORDPFAD Hölzerbruch-Malse

Machen Sie auf Ihrer Wanderung auf dem NORDPFAD Hölzerbruch-Malse einen kleinen Abstecher vom Rundweg und entdecken Sie den Grabhügel inmitten von bewirtschafteten Feldern.<br><br>

Weiteres Sehenswertes & Freizeitangebote in der Nähe