Herzlich willkommen auf dem Historischen Moorhof in Augustendorf

Historischer Moorhof Augustendorf

Kulturgeschichtliches Spezialmuseum Regionalmuseum Parkmöglichkeiten Besonderer Trauort
Inhalt:

Bekommen Sie einen Einblick in das harte Alltagsleben der ersten Moorbauern

Der im Zuge der Moorkolonisation des 18. und 19. Jahrhunderts erbaute Moorhof ist ein eindrucksvolles Erlebnis für jedermann - ob Jung oder Alt, ob einzeln oder in Gruppen.

Die Hofanlage mit Rauchhaus, Torfscheune, Schweine- und Schafstall, Maschinenschuppen, Göpel, Ziehbrunnen, Erdkeller, Backofen, Bienenzaun, Torfkahn, Torfstich sowie die zahlreichen alltäglichen und landwirtschaftlichen Geräte bieten einen interessanten Einblick in das einfache, aber harte Alltagsleben der damaligen Moorbauernfamilien.

Schwerste Handarbeit und ärmlichste Lebensbedingungen verlangten den ersten Siedlern des Teufelsmoores einiges ab. Diese haben das Moor per Hand "abgestochen", um das Land urbar zu machen. Zudem haben sie die unterste Torfschicht getrocknet und als Brenntorf verkauft.  Und dennoch haben Sie dieses harte Leben für ein Stück Land ertragen.


Heiraten in historischem Ambiente:
Auf dem historischen Moorhof in Augustendorf ist die standesamtliche Trauung möglich. Fernab von der täglichen Hektik, einfach eintauchen in die ruhige Atmosphäre idyllischer Eichen und der geschichtlich geprägten Hofanlage. Die Zeit der Moorbesiedlung und des Torfabbaus wird hier zum Leben erweckt, sorgt bestimmt für eine bleibende Erinnerung und bietet gleichzeitig einen perfekten Hintergrund für das Hochzeitsfoto. Termine gibt es in den Monaten von Mai bis September, von montags bis samstags und nach Absprache mit dem Standesamt der Gemeinde Gnarrenburg.

Kontakt:
Standesamt Gnarrenburg
Bahnhofstr. 1
27442 Gnarrenburg
Tel.: +49 4763 / 8841


Führungen / Programme / Events:
Buchen Sie gerne eine Führung, Rundfahrten, ein Halbtagesprogramm mit Ausflug zum Moorerlebnispfad und besuchen Sie unsere festen Events wie Himmelfahrtsgottesdienst, Torfstecher- und Backtag (Muttertag), Handwerker- und Backtag (letzter Sonntag im Juni) und Tag des offenen Denkmals (2. Sonntag im September).

Ausstattung & Merkmale

Eignung

für Gruppen

für Schulklassen

für Familien

Senioren geeignet

für Kinder (jedes Alter)

Kinderwagentauglich

Sprachkenntnisse

Deutsch

Englisch

Sonstige Ausstattung/Einrichtung

WC-Anlage

Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen

Bereitstellung von Spendern mit Desinfektionsmitteln zur Handedesinfektion

Sonstiges

Parkplätze am POI vorhanden

Barrierefreiheit



Die Museumsanlage ist von Außen barrierefrei zugänglich, die einzelnen Gebäude sind jedoch nicht mit einem Rollstuhl oder Gehwagen befahrbar.

Preise

Eintritt:
- 2,50 Euro pro Person

Führungspauschale:
- bei Gruppen bis 30. Personen 25,00 Euro
- bei Gruppen über 30 Personen weitere Preisstaffelungen

Preise für weitere Programme und Events auf Anfrage.

Anreise

Augustendorf liegt im nord-westlichen Teil des Landkreises Rotenburg (Wümme), in der Gemeinde Gnarrenburg

Mit dem PKW:
Von Bremen gelangen Sie über die A 27 in Richtung Bremerhaven (Ausfahrt Bremen-Nord) und die B 74 über Osterholz-Scharmbeck nach Gnarrenburg.

Von Bremerhaven aus nehmen Sie die A 27 in Richtung Bremen (Ausfahrt Beverstedt) und die B 71. In Basdahl biegen Sie schließlich in Richtung Osterholz-Scharmbeck ab und folgen der B 74 bis Kuhstedt und ab da der Ausschilderung nach Gnarrenburg.

Von Hamburg aus folgen Sie der A1 in Richtung Bremen, nehmen die Ausfahrt Elsdorf und fahren von dort über Zeven nach Gnarrenburg.

Kurz vor Gnarrenburg fahren Sie den Oste-Hamme-Kanal entlang in nördliche Richtung nach Langenhausen und folgen der Ausschilderung zum Ort Augustendorf.


Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Es gibt Busverbindungen aus Bremen, Bremervörde und Zeven, die nach Gnarrenburg führen. Weitere Infos finden Sie hier: www.vbn.de


Per Museumsbahn und Rad:
Der Historische Moorexpress, eine Kleinbahn mit Fahrradanhänger, verbindet Gnarrenburg zudem mit Bremen, Osterholz-Scharmbeck, Bremervörde und Stade. Das Fahrangebot gilt von Mai bis Oktober samstags, sonntags und feiertags. Nähere Informationen und Reservierungen unter: www.moorexpress.info

Bilder

Entdecken Sie den Moorhof und erfahren Sie, wie die ersten Moorbauern hier damals gelebt haben
Entdecken Sie den Moorhof und erfahren Sie, wie die ersten Moorbauern hier damals gelebt haben
Auf einer Führung erfahren Besucher noch mehr
Auf einer Führung erfahren Besucher noch mehr
Zwischendurch laden Sitzmöglichkeiten zu einer Pause ein
Zwischendurch laden Sitzmöglichkeiten zu einer Pause ein

Weitere Informationen

Kombinieren Sie einen Besuch des Historischen Moorhofes gerne mit einem Rundgang auf dem nahegelegen Moorerlebnispfad im Naturschutzgebiet Huvenhoopsmoor oder mit einer Rundwanderung auf dem 14 km langen NORDPFAD Huvenhoopsmoor.

Weiteres Sehenswertes & Freizeitangebote in der Nähe