URLAUBs- und FREIZEITregion Landkreis Rotenburg (Wümme) Id: 390249

Naturschutzgebiet Oberes Fintautal

Besondere Landschaft Naturschutzgebiet
Inhalt:

Erkunden lässt sich ein Teil dieser landschaftliche Schönheit östlich von Fintel über den NORDPFAD Haxloher Erde

Das Naturschutzgebiet erstreckt sich über eine Fläche von 416 ha und folgt dem Verlauf der Fintau von der Quelle bis zur Mündung. Es befindet sich südlich der Orte Wesseloh und Wintermoor und nord-östlich von Fintel. Der größere Teil gehört zur Stadt Schneverdingen im Landkreis Heidekreis und ein kleinerer Teil zur Gemeinde Fintel im Landkreis Rotenburg (Wümme).

Kennzeichnend für diesen geschützten Naturraum ist eine noch natürlich mäandrierende Fintau,  inmitten eines Erlen-, Birken- und Kiefernbrüchen in den tieferen Gebietsteilen und inmitten von Heidemooren auf höhren, sandigen Terrassenböden. An den Rändern des Naturschutzgebietes schließen sich landwirtschaftlich genutzte Flächen an. Es bildet einen Lebensraum für eine Vielzahl an teils gefährdeten heimischen Pflanzen- und Tierarten.

Der südwestliche Teil des Naturschutzgebietes lässt sich auch gut mit einer Wanderung auf dem NORDPFAD Haxloher Erde erkunden.

Ausstattung & Merkmale

Eignung

für Gruppen

für Schulklassen

für Familien

Senioren geeignet

für Kinder (jedes Alter)

Sprachkenntnisse

Deutsch

Sonstiges

Parkplätze am POI vorhanden

Barrierefreiheit

Vom Melkhus führt eine Straße zur Oberen Fintau. Der gesamte NORDPFAD Haxloher Erde, über den sich Teile des Naturschutzgebietes erkunden lassen, ist jedoch nicht barrierefrei ausgelegt.

Preise

Das Naturschutzgebiet ist kostenfrei zugänglich.

Anreise

Teile des Naturschutzgebietes lassen sich über den Rundwanderweg NORDPFAD Haxloher Erde erschließen. Hierzu parken Sie am besten am Startpunkt 1 des NORDPFADES:

Melkhus Fintel
Wohlsberg 81
27389 Fintel

Anreise mit dem PKW:
Von den Autobahn A1 bzw. A7 sind es jeweils rund 30-40 Minuten bis nach Fintel. Im Ort Fintel folgen Sie der Melkhus-Auschilderung!

Fintel erreichen Sie mit dem Auto aus Bremen kommend über die A 1 (Abfahrt Stuckenborstel) und die B 75. Fahren Sie in Richtung Rotenburg (Wümme) und Scheeßel und folgen Sie ab Scheeßel der Wegweisung Richtung Fintel. Aus Richtung Hamburg kommend, nehmen Sie die A 1 (Abfahrt Rade) und die B 75 bis Lauenbrück. Dort folgen Sie der Ausschilderung nach Fintel. Aus Richtung Hannover kommend, nehmen Sie die A 7 (Abfahrt Soltau-Süd), folgen der B 3 Richtung Hamburg und Schneverdingen. In Schneverdingen geht es in Richtung Rotenburg (Wümme) weiter bis Zahrensen und bis nach Fintel.

Öffentliche Verkehrsmittel:
Vom Bahnhof Lauenbrück oder Schneverdingen erreichen Sie mit dem Bus, kombiniert mit einem ca. 1,5 km langen Fußweg. Weitere Infos auf erhalten Sie auf www.vnn.de oder auf www.bahn.de.

Weiteres Sehenswertes & Freizeitangebote in der Nähe