URLAUBs- und FREIZEITregion Landkreis Rotenburg (Wümme) Id: 390249

Schafstall Osterheide

Historisches Gebäude
Inhalt:

Typisch für die Unterbringung der Heidschnuckenherden in den damaligen Heide- und Moorflächen

Die ehemaligen Heide- und Moorflächen rund um Fintel boten einst ideale Bedingungen für die Heidschnuckenhaltung. Vor etwa 150 Jahren gab es noch 15 Herden mit je 200 Schafen rund um Fintel, die in Schafställen wie diesen untergebracht waren.

Der ehemalige Schaftstall ist ca.250 m von der Hauptroute des etwa 8 km langen NORDPFADS Osterberg entfernt und befindet sich direkt an der 5,7 km langen kurzen Variante des NORDPFADES.

Ausstattung & Merkmale

Eignung

für Individualgäste

Senioren geeignet

für Kinder (jedes Alter)

Sprachkenntnisse

Deutsch

Sonstiges

Keine Parkplätze am POI vorhanden

Barrierefreiheit

Der Schaftstall ist nicht barrierefrei zugänglich.

Anreise

Der Alte Schafstall anno 1750 befindet sich ostlich von Fintel, zwischen den Wegen Osterberg und Himberg. Am besten gelangen Sie über den NORDPFAD Osterberg zum Schafstall. Starten Sie hierzu am Starpunkt 1 des Rundwanderweges (Osterberg, Am Osterloh, 27389 Fintel). Dort befindet sich auch eine Infotafel zum NORDPFAD.

Mit dem PKW:
Aus Richtung Bremen kommend, nehmen Sie die A 1 (Abfahrt Stuckenborstel) und die B 75 in Richtung Rotenburg (Wümme) und Scheeßel. In Scheeßel folgen Sie der Wegweisung Richtung Fintel.
Aus Richtung Hamburg kommend, nehmen Sie die A 1 (Abfahrt Rade) und die B 75 bis Lauenbrück. Dort folgen Sie der Ausschilderung nach Fintel.
Aus Richtung Hannover kommend, nehmen Sie die A 7 (Abfahrt Soltau-Süd), folgen der B 3 Richtung Hamburg und Schneverdingen. In Schneverdingen geht es in Richtung Rotenburg (Wümme) weiter bis Zahrensen. Dort der Beschilderung nach Fintel folgen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Es gibt Busverbindungen aus Rotenburg und Lauenbrück, die nach Fintel führen. Weiter Infos hierzu finden Sie unter www.vnn.de.

Weiteres Sehenswertes & Freizeitangebote in der Nähe