Naturschutzgebiet Voßberge mit Wanderdüne

Naturschutzgebiet Voßberge

Besondere Landschaft Düne Naturschutzgebiet
Inhalt:

Die Voßberge, im Volksmund auch Everinghauser Dünen genannt, sind bei Wanderern und Naturfreunden äußerst beliebt und das älteste Naturschutzgebiet im Landkreis Rotenburg (Wümme)

Das Naturschutzgebiet liegt zwischen Ottersberg und Hellwege in der Wümmeniederung nördlich der Wümme. In den Voßbergen befinden sich die letzten größeren offenen Binnendünen („Wanderdünen“) der Wümmeniederung, die durch weichselzeitliche Flusssande der Wümme in der letzten Kaltzeit aufgeweht wurden.
Um die Sandbewegung zu minimieren, wurden früher in einigen Bereichen Kiefern und Strandhafer gepflanzt.

Ein reizvoller Teil der Wümme-Dünen mit etlichen bemerkenswerten Gefäßpflanzen- (v.a. Kräuter und Gräser), Flechten- und Pilzarten sowie einigen seltenen Tierarten ist erhalten geblieben. So finden sich hier die Heidelerche, der Ameisenlöwe sowie verschiedene Bienen-, Wespenarten. Auch für den Fuchs ist das Gebiet ein Rückzugsort. Er ist zugleich Namensgeber, da in der niederdeutschen Sprache der Fuchs als Voß bezeichnet wird.

Zum 1. August 2020 ging das ca. 48 ha große Naturschutzgebiet in das neu ausgewiesenen Naturschutzgebiet "Wümmeniederung mit Rodau, Wiedau und Trochelbach" mit einer Fläche von insgesamt ca. 2.896 ha über.

Unser Tipp:
Der NORDPFAD Wümmeniederung, einer von 24 ausgewiesenen Rundwanderwegen, führt vom Rotenburger Bahnhof aus zwischen Wäldern und Wiesen der Wümmeniederung mit vielen sehenswerten Zwischenstopps über den "Großen Fährhof" unter anderem auch zum angrenzendem Naturschutzgebiet Voßberge. Weitere Informationen zu der Route finden Sie unter



Ausstattung & Merkmale

Eignung

für jedes Wetter

für Gruppen

für Familien

Senioren geeignet

für Kinder (jedes Alter)

Sprachkenntnisse

Deutsch

Sonstiges

Parkplätze am POI vorhanden

Bushaltestelle in der Nähe (max. 500 entfernt) vorhanden

Barrierefreiheit

Das Naturschutzgebiet ist nicht barrierefrei zugänglich.

Weichen Sie gerne auf das Naturschutzgebiet Tister Bauernmoor aus, ein attraktives Hochmoor, das mit einer kleinen Moorbahn zugänglich ist und über eine barrierefreie Aussichtsplattform verfügt. Oder nutzen Sie den rollstuhlgerechten Wanderweg NORDPFAD Wolsgrund, der an einer kleinen, unter Naturschutz stehenden Heidefläche vorbei führt.



Preise

Das Naturschutzgebiet ist kostenfrei zugänglich.

Anreise

Das Naturschutzgebiet Voßberge befindet sich südwestlich der niedersächsischen Gemeinde Sottrum im Landkreis Rotenburg (Wümme).

Mit dem PKW:
Aus Bremen oder Hamburg kommend, nehmen Sie die A 1 (Abfahrt Stuckenborstel) Richtung Bremer Straße/ B 75 in Richtung Rotenburg (Wümme). Dann rechts abbiegen auf Everinghauser Straße / K237 und der Straße folgen bis"Große Trift". Am Ende der Straße finden Sie Parkmöglichkeiten.

Wenn Sie aus Hannover anreisen, folgen Sie der A 27 bis Posthausen, wechseln auf die A1 in Richtung Hamburg bis Sottrum (Abfahrt Stuckenborstel und fahren Richtung Bremer Straße/ B 75 in Richtung Rotenburg (Wümme). Dann rechts abbiegen auf Everinghauser Straße / K237 und der Straße folgen bis"Große Trift". Am Ende der Straße befinden sich Parkmöglichkeiten.

Von Rotenburg (Wümme) folgen Sie der B215 in Richtung Hellwege. In Hellwege rechts der Hellweger Straße/K205 folgen. Dann rechts auf "An der Weide" abbiegen bis zur Everinghauser Straße. Dort links abbiegen bis zur "Kleinen Trift". Erneut links abbiegen und weiterfahren und rechts auf Amselweg abbiegen. In der Straße befinden sich Parkmöglichkeiten.

Per Bahn und Rad bzw. zu Fuß:
Das Naturschutzgebiet ist auch mit Bus und Bahn erreichbar. Die Bahngesellschaft "metronom" bietet eine direkte Verbindung zwischen Hamburg und Bremen mit Sottrum als Zwischenstopp. Von Sottrum fährt der Bus 857 bis zur Haltestelle "Everinghausen-Ortsmitte". Es folgt ein Fußweg von ca. 800 m, bis Sie das Naturschutzgebiet erreichen.
Bei allen diesen Zugverbindungen ist eine Fahrradmitnahme möglich. Weitere Infos zu den Bahnverbindungen finden Sie unter. www.bahn.de.

Bilder

Die Wanderdüne im Winterkleid

Wintereindrücke der Wanderdüne im Naturschutzgebiet Voßberge<br>

Weitere Informationen

In Everinghausen gibt es das Café und Restaurant "Grüner Jäger", direkt am Campingplatz. In der Saison von Ostern bis zum 3. Oktober ist das Restaurant jeden Tag meist von 17:00 bis 21:00 Uhr geöffnet. Außerhalb der Saison wird um Anmeldung gebeten. Nähere Infos erfahren Sie auf www.camping-paradies.de

Weiteres Sehenswertes & Freizeitangebote in der Nähe