Das Großsteingrab im Eichholz

Urgeschichtliches Großsteingrab

Archäologische Stätte
Inhalt:

Ein bedeutender archäologischer Fund mitten im Staatsforst Eichholz

Das Steingrab ist über 4.000 Jahre alt. Fundgegenstände wie Feuersteine und Tongefäße werden als Grabbeigaben interpretiert. Neben Fundstücken aus der sogenannten Trichterbecherkultur wurden auch Beigaben der jüngeren Einzelgrabkultur entdeckt.

Ausstattung & Merkmale

Eignung

für Gruppen

für Familien

für Individualgäste

Haustiere erlaubt

für Kinder (6-10 Jahre)

für Kinder (ab 10 Jahre)

Sonstiges

Keine Parkplätze am POI vorhanden

Keine Bus-Parkplätze am POI vorhanden

Keine Behinderten-Parkplätze am POI vorhanden

Keine überdachten Parkplätze am POI vorhanden

Barrierefreiheit

Über einen Waldweg - nicht asphaltiert - gelangt man zum Steingrab.

Anreise

Gnarrenburg liegt im nord-westlichen Teil des Landkreises Rotenburg (Wümme).

Mit dem PKW:
Von Bremen/Bremerhaven kommend fahren Sie auf die B74 Richtung Kuhstedt, in Kuhstedt abbiegen auf die L122 nach Gnarrenburg. Links in den Brilliter Weg abbiegen, wo es kostenlose Parkmöglichkeiten gibt.

Fußweg ab Parkplatz Brilliter Weg (ca. 1 km) :
Am Ende des Brilliter Wegs links auf die Rübehorster Straße abbiegen.
Nach ca. 500 m dem Hinweisschild zum Steingrab folgen und rechts in den Waldweg gehen. Das Großsteingrab finden Sie nach ca. 250 m auf der linken Seite.


Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Der Bahnhof in Bremervörde ist ca. 15 km und der in Osterholz-Scharmbeck ca. 25 km entfernt. Zudem gibt es Busverbindungen aus Bremen, Bremervörde und Zeven, die nach Gnarrenburg führen. Eine Bushaltestelle befindet sich rund 800 m vom Steingrab entfernt an der Rübehorster Straße.
Von dort gehen Sie Richtung Gnarrenburg. Nach ca. 600 m dem Hinweisschild zum Steingrab folgen und links in den Waldweg gehen. Das Großsteingrab finden Sie nach ca. 250 m auf der linken Seite.
Infos zu den Fahrzeiten finden Sie unter www.vbn.de

Direkt in Gnarrenburg hält der "Historische Moorexpress", eine Kleinbahn mit Fahrradanhänger, verbindet Gnarrenburg zudem mit Bremen, Osterholz-Scharmbeck, Bremervörde und Stade. Das Fahrangebot gilt von Mai bis Oktober samstags, sonntags und feiertags. Nähere Informationen zum Fahrplan und zu Reservierungen unter: www.moorexpress.info. Fahrkarten für den Moorexpress erhalten Sie bei der Tourist-Information Gnarrenburg.

Bilder

Historisches Großsteingrab im Staatsforst Eichholz
Historisches Großsteingrab im Staatsforst Eichholz
Deckplatte des Steingrabes im Eichholz Brillit
Deckplatte des Steingrabes im Eichholz Brillit

Weitere Informationen

Das Großsteingrab befindet sich am 13,4 km langen Rundwanderweg NORDPFAD Eichholz und Franzhorn. Ein Besuch lässt sich mit einer Wanderung kombinieren.

Weiteres Sehenswertes & Freizeitangebote in der Nähe