Die St. Petri Kirche in Wilstedt

St. Petri Kirche - Wilstedt

Kirche Bushaltestelle Parkmöglichkeiten Friedhof
Inhalt:

Die heutige Kirchengebäude wurde 1722 im Baustil des Barock vom Ratsbaumeister Anthon Dreyer erbaut

Urkundlich erwähnt ist eine feste Kirche erstmals im 12. Jahrhundert. Die alte Kirche wurde 1721 abgerissen, da sie drohte einzustürzen. Der Turm blieb jedoch stehen und wurde 1747/48 überholt. 

Sehenswert sind die Kanzelatlarwand sowie das prächtige Sandsteinportal am Haupteingang und die Schriftplatte über der Tür zur Sakristei (mit einem seltenen Chronogramm). Letztere beiden sind Arbeiten des Bremer Steinbildhauermeisters Matthias Bödeker. Beide wurden 1991 nach alten Farbbeschreibungen restauriert. 

Im roten Backsteinmauerwerk an der Nordwand der Kirche ist außen ein 34 x 40 cm großes Sandsteinrelief eingemauert, das vermutlich in spätgotischer Zeit (etwa 1350 bis 1500) entstanden ist. Dargestellt ist eine Kreuzigungsgruppe mit Maria und Johannes.

Die zwei Buntglasfenster im Altarraum sind vom Bremer H. Lilienthal, der diese 1988 und 1990 anfertigte. Sie zeigen Johannes der Täufer und die Einsetzung des Abendmahls. 

Weitere Informationen zur Geschichte der St. Petri Kirche und zu den generationenübergreifenden Aktionen der heutigen Kirchengemeinde finden Sie auf unserer Internetseite.

Ausstattung & Merkmale

Eignung

Schlechtwetterangebot

für jedes Wetter

für Gruppen

für Schulklassen

für Familien

Senioren geeignet

für Kinder (jedes Alter)

Kinderwagentauglich

Sprachkenntnisse

Deutsch

Sonstige Ausstattung/Einrichtung

Barrierefreier Zugang

Sonstiges

Parkplätze am POI vorhanden

Behinderten-Parkplätze am POI vorhanden

Bushaltestelle in der Nähe (max. 500 entfernt) vorhanden

Preise

Der Zutritt zur Kirche ist kostenlos! Wir freuen uns über Spenden.

Anreise

Die St. Petri Kirche liegt in Wilstedts Mitte direkt an der Hauptstraße/Am Brink. Parkmöglichkeiten gibt es in der Straße "Konterschaft". Der Ort Wilstedt ist eine Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Tarmstedt und ist ca. 4 Kilometer von Hauptort entfernt.

Den Ort Tarmstedt erreichen Sie von Bremen oder Hannover kommend über die A 27 (Abfahrt Langwedel) und folgen der Ausschilderung Richtung Zeven, auf der L133 bis Tarmstedt.

Aus Hamburg kommend nehmen Sie die A 1 (Abfahrt Elsdorf) und folgen der Ausschilderung Richtung Zeven. Von Zeven fahren Sie in Richtung Bremen auf der L133 bis Tarmstedt.

Es gibt zahlreiche Busverbindungen, aus Bremen, Tostedt, Bremervörde und Rotenburg (Wümme), die in die Samtgemeinde Tarmstedt führen (Busbahnhof Tarmstedt) und auch in die weiteren Orte wie z. B. Hepstedt. Allerdings bieten diese keine Möglichkeit ein Fahrrad mitzunehmen! Weitere Infos finden Sie hier: www.vbn.de

Bilder

Das Taufbecken in der St. Petri Kirchein  Wilstedt
Das Taufbecken in der St. Petri Kirchein Wilstedt
Alter Grabsteinstein an der Kirche in Wilstedt
Alter Grabsteinstein an der Kirche in Wilstedt

Weitere Informationen

Die Kirchengemeinde Wilstedt beteiligt sich an der Aktion "Offene Kirche". Von Ostern bis zum Reformationstag lädt die Kirchengemeinde Besucher ein, sich in der St. Petri Kirche umzusehen, zu verweilen, zu beten und zur Ruhe zu kommen.

Corona bedingt kann die Kirche zur Zeit leider nur sonntags nach dem Gottesdienst besichtigt werden.

Weiteres Sehenswertes & Freizeitangebote in der Nähe