Der NORDPFAD Wolfsgrund ist komplett barrierefrei und damit asphaltiert

NORDPFAD Wolfsgrund

Familien und Kinder Nordic Walking Spaziergang Wandern
Inhalt:

Landschaftsgeschichtlicher Weg für Mobilitätseingeschränkte

Der NORDPFAD führt über einen Geestrücken, vorbei am Naturschutzgebiet Wolfsgrund - einem der größten zusammenhängenden Heidegebiete außerhalb der Lüneburger Heide, mit seinen Binnendünen und Senken; allesamt Zeugnisse der Wechselspiels zwischen Warm- und Eiszeiten.


Bilder

Ausgangspunkt der Wanderung ist das NSG Wolfsgrund - die größte Heidefläche außerhalb der Lüneburger Heide
Ausgangspunkt der Wanderung ist das NSG Wolfsgrund - die größte Heidefläche außerhalb der Lüneburger Heide
Beim Eingang zum NSG Wolfsgrund geht der Rundkurs los
Beim Eingang zum NSG Wolfsgrund geht der Rundkurs los
Die Heidetribühne ... ist barrierefrei ... und bietet viel Platz zum Pausieren
Die Heidetribühne ... ist barrierefrei ... und bietet viel Platz zum Pausieren
Glatter Asphalt ... bestens für Rollifahrer und Kinderwagen geeignet
Glatter Asphalt ... bestens für Rollifahrer und Kinderwagen geeignet
16x9-rolli-u-wanderer-np-wolfgrund-1
16x9-rolli-u-wanderer-np-wolfgrund-1
Die Findlinge liegen schon viele hundert Jahre an dieser Stelle
Die Findlinge liegen schon viele hundert Jahre an dieser Stelle
Eine von 4 Mitten-Drin-Bänken ... hier sind "Eingeschränkte" nicht außen vor
Eine von 4 Mitten-Drin-Bänken ... hier sind "Eingeschränkte" nicht außen vor
Traumhafte Weitblicke ... wie hier auf die Salzsenke
Traumhafte Weitblicke ... wie hier auf die Salzsenke
 ... viel Weite und top Wegebelag
... viel Weite und top Wegebelag
Dieser NORDPFAD ist auch für Handbiker u. Radler geeignet
Dieser NORDPFAD ist auch für Handbiker u. Radler geeignet
Der Weg zum Everser Horn
Der Weg zum Everser Horn
Von der kleinen Senke zum Grabhügel
Von der kleinen Senke zum Grabhügel
Viel Platz und Weite auf dem NORDPFAD
Viel Platz und Weite auf dem NORDPFAD
Infotafeln erklären das ein oder andere unentdeckte ...
Infotafeln erklären das ein oder andere unentdeckte ...
Der Weg zurück zum NSG Wolfsgrund
Der Weg zurück zum NSG Wolfsgrund
Der Abstecher in den NICHT barrierefreien Teil des NSG Wolfsgrund
Der Abstecher in den NICHT barrierefreien Teil des NSG Wolfsgrund
Insbesondere für die jüngere Wanderer eine Abschnitt zum Entdecken
Insbesondere für die jüngere Wanderer eine Abschnitt zum Entdecken
Das sieht schon fast aus wie im URwald
Das sieht schon fast aus wie im URwald
Der nichtbarrierefreie Abschnitt ist zu 100 Prozent naturnah
Der nichtbarrierefreie Abschnitt ist zu 100 Prozent naturnah
Christiane und Joachim, die Wegepaten dieses NORDPFADES
Christiane und Joachim, die Wegepaten dieses NORDPFADES
Im August blüht alles LILA ... ein TRAUM
Im August blüht alles LILA ... ein TRAUM
So entstand die Landschaft im NSG Wolfsgrund
So entstand die Landschaft im NSG Wolfsgrund
Hin und wieder trifft man hier auch den Schäfer mit seinen Schafen und Hunden an
Hin und wieder trifft man hier auch den Schäfer mit seinen Schafen und Hunden an
Ein weiterer Abzweig führt zum Laubfroschbiotop
Ein weiterer Abzweig führt zum Laubfroschbiotop
Das Laubfroschbiotop des NABU Rotenburg
Das Laubfroschbiotop des NABU Rotenburg

Merkmale

Toureigenschaften

Markiert

Mit Heiderlebnis

Rucksackverpflegung empfehlenswert

Viel Ruhe

Viel Weite

Tourart

Halbtagestour

Rundtour

Informationen

Kinderwagentauglich

Familienfreundlich

Natur Highlight

Kulturell interessant

Wintertauglich

Rundtour

Beschilderung

Barrierefrei

Markiert

Mit Heiderlebnis

Viel Ruhe

Viel Weite

Halbtagestour

Tourdaten

Sehr leicht

2:00 h

5,15 km

32 m

49 m

11 m

10 m

Rundtour

Beste Jahreszeiten

Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Wegbeschreibung

Unsere Tour beginnt unmittelbar am Naturschutzgebiet Wolfsgrund, dem großen Heidegebiet am Fuße des Geestrückens Everser Horn. Der Weg verläuft nach Süden zur barrierefreien Aussichtsplattform mit grandiosem Blick auf die mit Heide bewachsenen Binnendünen. Insbesondere in den Monaten August und September wird es hier farbenfroh, wenn hier alles lila-bunt blüht.

Wir machen uns nun auf den Weg und folgen der asphaltierten Straße. Nach wenigen hundert Metern erreichen wir rechter Hand eine Ansammlung von Granit-Findlingen. Diese wurden von Gletschern über Tausende von Kilometern aus Skandinavien bis an den Wolfsgrund getragen. Bei den Findlingen befindet sich auch die erste Mitten-Drin-Bank für eine kleine Auszeit.

Die Wanderung wird fortgesetzt. Im nächsten Kreuzungsbereich, wo die zweite Mitten-Drin-Bank steht, kann man auch einen kleinen Abstecher zum Laubfroschbiotop des NABU Rotenburg nehmen. Dieser Wegabschnitt ist jedoch nicht barrierefrei.

Wir wandern die asphaltierte Straße weiter bis zur Salzsenke. Der Zusammenbruch eiszeitlicher unterirdischer Salzstöcke verursachte einst den Erdfall, in dem nachfolgend das Holtumer Moor entstand. Heute wird die Senke landwirtschaftlich genutzt. Wir folgen der asphaltierten Straße bis wir, hinter einer Rechtskurve, auf der rechten Seite die Reste einer einst großen Heidefläche erkennen, die sich rund um die Kleine Senke gebildet hat. Der kleine "Canyon" entstand durch Sandabbau.

Der nächste Abschnitt wird links vom wildreichen Waldstück Weihbusch begleitet. Kulturelles Highlight des Wegabschnittes ist ein urgeschichtlicher Grabhügel, der auf eine frühe Besiedlung hindeutet. Weiter geht es leicht "bergauf" zu einem wunderschönen Eichen-Buchenwald auf dem höchsten Punkt eines Geestrückens, dem Everser Horn, der 54 m über dem Meeresspiegel liegt. Vom kleinen Rastplatz der Mitten-Drin-Bank eröffnet sich uns ein weiter Blick über das Dorf Eversen und die Wümmeniederung. Bei gute Sicht und Wetterlage kann man bis auf den rund 20 km entfernten Geestrücken bei Söhlingen blicken.

Nun geht es 20 Höhenmeter "bergab" in Richtung Eversen. Wir erreichen die Straße "Zum Sandberg". Wer möchte, kann einen 800 m Abstecher nach links zur Ortsmitte unternehmen. Der NORDPFAD führt aber rechts zurück zum Naturschutzgebiet Wolfsgrund.

Ein spannender Weg, der in 2013 von einer Gruppe von Menschen mit Beeinträchtigungen der "Rotenburger Werke" getestet und für "toll" befunden wurde.

Variante (nicht barrierefrei) – 1,2 km:
Vom Startpunkt des NORDPFADES führt ein 1,2 km langer Rundweg durch das Naturschutzgebiet Wolfsgrund. Der kleine Pfad verläuft quer durch die Heide und erreicht ein mit Gras bewachsenes Dünental mit Sitzgelegenheit, das an eine idyllische Freilichtbühne erinnert. Wir halten uns links und folgen einem kleinen Pfad auf die Kuppe einer der eiszeitlichen Beckenranddünen, die den Wolfsgrund prägen.

Wir wandern auf einem Weg rechts am Everser Bach entlang und kommen zur oberen Kante der "Freilichtbühne" zurück. Hier gehen wir auf der Dünenkuppe hinunter in die mit Heidekraut bewachsene Sandheide auf einer fast zugewachsenen Fahrspur. Nach etwa 200 Metern wird der Hauptweg erreicht. Als Treffpunkt für alle Beteiligten bietet sich die barrierefreie Aussichtsplattform an.

Abstecher (nicht barrierefrei) - 0,2 km:
Von der Salzsenke aus führt ein nicht-barrierefreier Weg zum 200 m entfernten Laubfroschbiotop, das der NABU Rotenburg angelegt hat.
 

Länge und Gehdauer:

Barrierefreier NORDPFAD Wolfsgrund: 5,2 km / ca. 2 Std.
Nicht barrierefreie Variante "NSG Wolfsgrund": 1,2 km / ca. 1/2 Std.

Wegekennzeichen

Markierungszeichen
Das Markierungszeichen zeigt ein weißes „N“ auf orangem Grund mit dem Namen des NORDPFADES Wolfsgrund. 

Beschilderung
Zielwegweiser ergänzen die Markierung und sind an markanten Stellen platziert. Auf den Wegweisern sind Orte aufgeführt, die sich auf der Strecke befinden oder von dort abzweigen, samt den Entfernungskilometern. Unterhalb befindet sich das Logo des jeweiligen NORDPFADES.

Startpunkt

27367 Eversen: Naturschutzgebiet Wolfsgrund, Zum Sandberg

Zielpunkt

27367 Eversen: Naturschutzgebiet Wolfsgrund, Zum Sandberg

Tipp des Autors

Highlights:

  • Naturschutzgebiet Wolfsgrund mit barrierefreier Aussichtsplattform
  • Weitgereiste Granit-Findlinge
  • Salzsenke und Kleine Senke
  • Grabhügel am Waldgebiet Weihbusch
  • Everser Horn

Nächste barrierefreie Toilette:

Prüser's Gasthof in 27367 Hellwege, Dorfstr. 5 (ca. 9 km vom NORDPFAD entfernt): Durchgehend geöffnet
Restaurant Waldhof in 27356 Unterstedt, Hauptstraße 26 (ca. 6 km vom NORDPFAD entfernt): Täglich (außer mittwochs) ab 16.00 Uhr, Sa. und So. ab 11.00 Uhr geöffnet.

Anreise

Anfahrt

Bei diesem NORDPFAD müssen Sie mit einem PKW anreisen, da es keine Möglichkeit per ÖPNV gibt.
Von den Autobahn A1 bzw. A27 sind es jeweils nur rund 20 Minuten bis Eversen.
Geben Sie bitte die Navigationshinweise vom Startpunkt in Ihr Navigationsgerät ein und schon wird Ihre Top-Anfahrt berechnet.

Parken

Parkplatz / Startpunkt: 27367 Eversen: Naturschutzgebiet Wolfsgrund, Zum Sandberg (Fahren Sie die Straße "Zum Sandberg" soweit, bis Sie zum NSG Wolfsgrund kommen. Im Bereich der NORDPFADE-Infotafel dürfen Sie parken.)

Öffentliche Verkehsmittel

Für diesen NORDPFAD besteht leider keine Verbindung zum ÖPNV.

Literatur

Titel: NORDPFADE-Tourenbegleiter – Die schönsten 24 Wandertouren zwischen Hamburg und Bremen!
Preis: kostenlos / zzgl. Porto
Beschreibung: Der Tourenbegleiter enthält alles Wissenswerte zur Wanderregion und zu den 24 NORDPFADEN (u.a. Tourenbeschreibung, Kleinkarte, Sehenswertes an den Wegen, Startplätze und Anreisemöglichkeiten).
Bestellbar unter: www.nordpfade.de

Folgen Sie uns auch auf Facebook. Hier erhalten Sie alle Neuigkeiten und aktuelle Infos sowie Erfahrungsberichte anderer Wanderer zu den NORDPFADEN.

Weitere Informationen

Einkehren und Übernachten:

27367 Ahausen (4 km mit dem Auto vom Startpunkt 1 entfernt):

•    Restaurant-Biergarten Ahauser Hof
•    Ferienwohnung Machangel
•    Ferienwohnung im Eichenwald (zertifizierter Qualitätswandergastgeber)


27356 Unterstedt (6 km mit dem Auto vom Startpunkt 1 entfernt):

•    Hotel-Restaurant Waldhof (zertifizierter Qualitätswandergastgeber)
•    China-Restaurant Dynastie
•    Ferienwohnung Am Reithenweg (zertifizierter Qualitätswandergastgeber)
•    Ferienhof Bamans Hof (zertifizierter Qualitätswandergastgeber)


27367 Hellwege (9 km mit dem Auto vom Startpunkt 1 entfernt):

•    Restaurant Kaiser’s Gasthaus
•    Hotel-Restaurant Prüser’s Gasthof (zertifizierter Qualitätswandergastgeber)
•    Pension, Ferienwohnung und Hofcafé Der Eichenhof (zertifizierter Qualitätswandergastgeber)
•    Hofcafé Schlohs Spargelhof
•    Bäckerei Holste
•    Pension Cohrs Hof

Weitere Touren in der Nähe