Veranstaltungskalender - alle Events im Überblick

Veranstaltungen zwischen Kunst und Kultur, Musik und Tanz, Führungen und Besichtigungen, Märkten und Messen, Theater und Workshops und vieles mehr.

Noch keine Filter ausgewählt

Typ

Besichtigung & Führung 2
Bildung 6
Bürgerangebote 3
Familien/Kinder 1
Gesundheit 1
Kongress, Konferenz, Tagung 1
Kulinarik 1
Kunst und Kultur 7
Literatur 17
Maritim 1
Markt 3
Messe 5
Musik 24
Nachtleben 1
Open Air 1
Religion 1
Seminar/Kurs/Workshop 10
Show 35
Sport 2
Tanz 1
Theater 5
Tradition, Brauchtum, Volksfest 1
Verkaufsveranstaltung 1
Vortrag, Diskussion, Lesung 9
Zahlungsmittel 8
Eignung 3
Musikrichtung Konzert 3
Allgemeine Informationen 1
Sprachkenntnisse 1

Suchergebnisse 84

Zeige Ergebnisse 73 bis 84 von 84.

Ergebnisse pro Seite:
    MitgliederAkademie

    Wer seine eigene Firma gründen möchte muss sich auf ein Abenteuer mit Höhen und Tiefen gefasst machen und braucht vor allem eins: Unternehmergeist. Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Verantwortung bilden dabei die Grundlage einer erfolgreichen Existenzgründung. Eine klare Strategie und Berater können einem bei der Gründung eines eigenen Unternehmens behilflich sein. Damit Sie richtig und effizient gründen, bieten wir Ihnen eine Informationsveranstaltung zu diesem Thema an.

    Vitus-Platz 3, Zeven

    Mi., 02. Februar 2022 / 18:30 Uhr

    Seminar Seminar/Kurs/Workshop sonstige
    Weiterlesen

    Wer seine eigene Firma gründen möchte muss sich auf ein Abenteuer mit Höhen und Tiefen gefasst machen und braucht vor allem eins: Unternehmergeist. Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Verantwortung bilden dabei die Grundlage einer erfolgreichen Existenzgründung. Eine klare Strategie und Berater können einem bei der Gründung eines eigenen Unternehmens behilflich sein. Damit Sie richtig und effizient gründen, bieten wir Ihnen eine Informationsveranstaltung zu diesem Thema an.

    Vitus-Platz 3, Zeven

    Mi., 02. Februar 2022 / 18:30 Uhr

    Seminar/Kurs/Workshop sonstige
    Weiterlesen
    Uncle Hammond

    Uncle Hammond schart für sein Soul-Jazz-Movement Musiker aus Oldenburg und Bremen um sich, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den Soul-Jazz der 1960er Jahre wieder zum Klingen zu bringen. Im Mittelpunkt steht hierbei der legendäre Sound der Hammond-Orgel. Der warme, schmatzende Klang des Instruments, das aber auch brutales Kreischen von sich geben kann, ist das unverwechselbare Markenzeichen. Zum Repertoire des Movements gehören neben Stücken von Lonnie Smith auch Titel von George Benson, Lou Donaldson und anderen Künstlern des Genres. Besetzung: Gert Lueken - Orgel, Ivan Romero - Saxophon, Andreas Lueken - Posaune, Nicolai Raabe - Gitarre, Dominik Banaschek - Gitarre, Fabian Schulz - Bass, Malte Radoy - Schlagzeug. Kartenreservierung bei VHS Rotenburg (Wümme). Begrenztes Kartenkontingent.

    Am Kirchhof 10, Rotenburg (Wümme)

    Fr., 24. Juni 2022 / 20:00 Uhr

    Konzert Musik sonstige
    Weiterlesen
    Uncle Hammond

    Uncle Hammond schart für sein Soul-Jazz-Movement Musiker aus Oldenburg und Bremen um sich, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den Soul-Jazz der 1960er Jahre wieder zum Klingen zu bringen. Im Mittelpunkt steht hierbei der legendäre Sound der Hammond-Orgel. Der warme, schmatzende Klang des Instruments, das aber auch brutales Kreischen von sich geben kann, ist das unverwechselbare Markenzeichen. Zum Repertoire des Movements gehören neben Stücken von Lonnie Smith auch Titel von George Benson, Lou Donaldson und anderen Künstlern des Genres. Besetzung: Gert Lueken - Orgel, Ivan Romero - Saxophon, Andreas Lueken - Posaune, Nicolai Raabe - Gitarre, Dominik Banaschek - Gitarre, Fabian Schulz - Bass, Malte Radoy - Schlagzeug. Kartenreservierung bei VHS Rotenburg (Wümme). Begrenztes Kartenkontingent.

    Am Kirchhof 10, Rotenburg (Wümme)

    Fr., 24. Juni 2022 / 20:00 Uhr

    heimathaus_047_6

    Wir freuen uns, einen festen Termin im Monat anbieten zu können, an dem das Team Sammlung Historische Güter das Heimathaus öffnet und den Gästen einen Einblick ins Innere des Hauses, in die Ausstellungen der Kübbungen sowie der Historischen Stube und der Feuerstelle am Flett ermöglicht.

    Burgstraße 2, Rotenburg (Wümme)

    So., 10. Oktober 2021 / 14:00 Uhr

    Besichtigung & Führung sonstige Ausstellung Dauerausstellung
    Weiterlesen
    heimathaus_047_6

    Wir freuen uns, einen festen Termin im Monat anbieten zu können, an dem das Team Sammlung Historische Güter das Heimathaus öffnet und den Gästen einen Einblick ins Innere des Hauses, in die Ausstellungen der Kübbungen sowie der Historischen Stube und der Feuerstelle am Flett ermöglicht.

    Burgstraße 2, Rotenburg (Wümme)

    So., 10. Oktober 2021 / 14:00 Uhr

    Ausstellung Dauerausstellung
    Weiterlesen

    Dinnershow Erleben Sie einen rasanten und temporeichen Comedyabend mit Wortwitz und Situationskomik nonstop. Die Zuschauer werden zu Wegbegleitern der Akteure und erleben einen wahren Drahtseilakt. Ein Theaterabend zwischen roten Rosen und nassen Schwämmen. Egal ob im Drama, Krimi, einer Loveparade oder einem Horrorfilm, egal ob die Geschichte von A - Z begrenzt ist oder eine bestimmte Wortanzahl hat, egal wo und in welcher Rolle: Die Schauspieler von instant impro finden stets eine geeignete Geschichte voller Witz und Spannung. Neben einer rasanten Improshow bietet das Meynhouse ein mediterranes Buffet. Zeitplan: Einlass 18:00 Uhr Buffet 19:00 Uhr Einlass für Gäste ohne Buffetbuchung: 19:30 Uhr Showbeginn: 20 Uhr Ticket ohne Essen: 25€ Ticket inkl. Essen und Begrüßungsgetränk und Dessert: 45,90€

    Hindenburgstraße 84, Gnarrenburg

    Fr., 18. März 2022 / 20:00 Uhr

    Bühnenkunst Comedy
    Weiterlesen

    Dinnershow Erleben Sie einen rasanten und temporeichen Comedyabend mit Wortwitz und Situationskomik nonstop. Die Zuschauer werden zu Wegbegleitern der Akteure und erleben einen wahren Drahtseilakt. Ein Theaterabend zwischen roten Rosen und nassen Schwämmen. Egal ob im Drama, Krimi, einer Loveparade oder einem Horrorfilm, egal ob die Geschichte von A - Z begrenzt ist oder eine bestimmte Wortanzahl hat, egal wo und in welcher Rolle: Die Schauspieler von instant impro finden stets eine geeignete Geschichte voller Witz und Spannung. Neben einer rasanten Improshow bietet das Meynhouse ein mediterranes Buffet. Zeitplan: Einlass 18:00 Uhr Buffet 19:00 Uhr Einlass für Gäste ohne Buffetbuchung: 19:30 Uhr Showbeginn: 20 Uhr Ticket ohne Essen: 25€ Ticket inkl. Essen und Begrüßungsgetränk und Dessert: 45,90€

    Hindenburgstraße 84, Gnarrenburg

    Fr., 18. März 2022 / 20:00 Uhr

    Bühnenkunst Comedy
    Weiterlesen

    Overbeck. In dieser Rolle tritt er gerne in so manches Fettnäpfchen, agiert auch oftmals ungezügelt am Rande der Legalität, was ihm den Beinamen "Dirty Harry von Münster" eingebracht hat. Roland Jankowsky verfügt über viele Talente. Ob als Schauspieler im TV oder Theater, Sänger oder Hörbuchsprecher - sein komödiantisches Potenzial ist unverkennbar sein Markenzeichen. Für die Lesung wechselt Jankowsky alias Kommissar Overbeck die Seiten. In den gelesenen Shortstories geht es um Killer und die Tücken, denen sich dieser Berufsstand stellen muss. Nicht jede Kugel die trifft, trifft auch den Richtigen. Der Kölner Schauspieler ist ein exzellenter Vorleser und seine Lesekunst verspricht allerbeste Unterhaltung.

    Gerberstraße 6, Rotenburg (Wümme)

    Fr., 26. August 2022 / 19:00 Uhr

    Lesung Bühnenkunst
    Weiterlesen

    Overbeck. In dieser Rolle tritt er gerne in so manches Fettnäpfchen, agiert auch oftmals ungezügelt am Rande der Legalität, was ihm den Beinamen "Dirty Harry von Münster" eingebracht hat. Roland Jankowsky verfügt über viele Talente. Ob als Schauspieler im TV oder Theater, Sänger oder Hörbuchsprecher - sein komödiantisches Potenzial ist unverkennbar sein Markenzeichen. Für die Lesung wechselt Jankowsky alias Kommissar Overbeck die Seiten. In den gelesenen Shortstories geht es um Killer und die Tücken, denen sich dieser Berufsstand stellen muss. Nicht jede Kugel die trifft, trifft auch den Richtigen. Der Kölner Schauspieler ist ein exzellenter Vorleser und seine Lesekunst verspricht allerbeste Unterhaltung.

    Gerberstraße 6, Rotenburg (Wümme)

    Fr., 26. August 2022 / 19:00 Uhr

    Lesung Bühnenkunst
    Weiterlesen
    RollenTausch: In der Löwengrube

    Die Herausforderung für die RollenTausch-Truppe, dieses Stück zu wählen, liegt einerseits darin, Theater im Theater zu spielen. Wir müssen in die verschiedensten Rollen schlüpfen, Kostüme für Shakespeares „Kaufmann von Venedig“, Schillers „Tell“ sowie passende Kleidung für die 1930er Jahre organisieren. Wir wollen das politische Zeitkolorit treffen und das heißt manchmal auch gewagte Szenen zu spielen, die die Authentizität sowie den Schrecken der damaligen Zeit zum Ausdruck bringt. Dabei ist es uns wichtig, so eindringlich wie möglich zu verdeutlichen, was 1933 zur Machtergreifung und auch zur Instrumentalisierung von Kunst, Kultur und Theater führte. Denn – und das erscheint uns wichtig – wir müssen daraus lernen! Wir wollen gerade auch jüngeren Zuschauern vor Augen führen, was 1933 zu einer Diktatur führte: extremistische Parteien, eine gespaltene Gesellschaft, hitzige Propaganda, eine politische Mitte ohne Haltung, sich ausbreitender Judenhass. In der heutigen Zeit, in der es wieder möglich ist, rassistisch und antisemitisch zu denken, in der die Gesellschaft gespalten ist wie selten zuvor, in der die Anfeindungen im Netz überhand nehmen, in der Fake-News und rechte Propaganda Auftrieb bekommen, in der nationalistische Bewegungen in anderen Ländern zunehmen und unsere eigene deutsche Geschichte verharmlost wird, wollen wir zum Nachdenken anregen, hellhörig machen und mit der „Löwengrube“ einen Beitrag dazu leisten, unsere demokratischen Grundlagen zu verteidigen. Im Stück „In der Löwengrube“ geht es um Kirsch, einen jüdischen Schauspieler, der 1932, kurz vor der Machtergreifung, in Shakespeares „Kaufmann von Venedig“ den Juden Shylock spielt und dafür von den Nazi-Anhängern verachtet wird. Als diese 1933 die Macht auch über das Theater übernehmen, wird er zutiefst gedemütigt und dann entlassen, kehrt aber ein Jahr später verkleidet als Tiroler Bergbauer mit schauspielerischem Naturtalent und dem Namen Höllriegl ans Theater zurück. So begibt er sich unerkannt in die Höhle der Löwen und wird stürmisch wegen seiner vermeintlich arischen und regimetreuen Bodenständigkeit gefeiert. Allerdings haben die Nazis dabei die Rechnung ohne die Findigkeit Kirschs gemacht. Er schlägt die nationalsozialistischen Kollegen mit ihren eigenen Waffen und demaskiert das System. Als Propagandaminister Goebbels ihn als „Tell“ im Theater bewundert und höchstpersönlich als wichtigsten arischen Schauspieler ehrt, führt der Jude Kirsch die Rassenideologie der Nazis ad absurdum und lässt den Propagandaminister und seine Anhänger als Witzfiguren zurück. So arbeitet das Stück einerseits mit den Mitteln der Satire, andererseits geht es aber auch um eine ernste, tragische (wahre) Geschichte, die uns aktuell zum Nachdenken anregen soll in einer Zeit, in der Antisemitismus und rechte Parolen wieder Realität sind. Einlass jeweils bis zu 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn! Freie Platzwahl! Die Ausbreitung des Corona-Virus bringt in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens spürbare Veränderungen mit sich. Zur Eindämmung des Virus und zum Schutz der Bürger*innen hat Niedersachsen weitreichende Maßnahmen ergriffen, die auch das kulturelle Leben betreffen. Die dynamischen Entwicklungen werden kontinuierlich beobachtet und Maßnahmen überprüft. Nachsteuerungen sind jederzeit möglich. Maßgebend für die Einhaltung der erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln sind die einschlägigen Regelungen der SARS-CoV-2-Landesverordnung. der Niedersächsischen Landesregierung in der jeweils gültigen Fassung. Dies könnte zur Folge haben, dass die Veranstaltung unter der Regelung 3G, 2G oder sogar 2GPlus fällt! Oder auch gänzlich abgesagt werden muss. Sollte es trotz aller Bemühungen der Durchführung dazu kommen, dass die Veranstaltung aufgrund der allgemeinen Corona-Lage im Rahmen einer Allgemeinverfügung nicht stattfinden darf, besteht natürlich die Möglichkeit der Ticketrückgabe.

    Gerberstraße 16, Rotenburg (Wümme)

    Fr., 18. März 2022 / 19:30 Uhr

    Bühnenkunst Theater sonstige
    Weiterlesen
    RollenTausch

    Die Herausforderung für die RollenTausch-Truppe, dieses Stück zu wählen, liegt einerseits darin, Theater im Theater zu spielen. Wir müssen in die verschiedensten Rollen schlüpfen, Kostüme für Shakespeares „Kaufmann von Venedig“, Schillers „Tell“ sowie passende Kleidung für die 1930er Jahre organisieren. Wir wollen das politische Zeitkolorit treffen und das heißt manchmal auch gewagte Szenen zu spielen, die die Authentizität sowie den Schrecken der damaligen Zeit zum Ausdruck bringt. Dabei ist es uns wichtig, so eindringlich wie möglich zu verdeutlichen, was 1933 zur Machtergreifung und auch zur Instrumentalisierung von Kunst, Kultur und Theater führte. Denn – und das erscheint uns wichtig – wir müssen daraus lernen! Wir wollen gerade auch jüngeren Zuschauern vor Augen führen, was 1933 zu einer Diktatur führte: extremistische Parteien, eine gespaltene Gesellschaft, hitzige Propaganda, eine politische Mitte ohne Haltung, sich ausbreitender Judenhass. In der heutigen Zeit, in der es wieder möglich ist, rassistisch und antisemitisch zu denken, in der die Gesellschaft gespalten ist wie selten zuvor, in der die Anfeindungen im Netz überhand nehmen, in der Fake-News und rechte Propaganda Auftrieb bekommen, in der nationalistische Bewegungen in anderen Ländern zunehmen und unsere eigene deutsche Geschichte verharmlost wird, wollen wir zum Nachdenken anregen, hellhörig machen und mit der „Löwengrube“ einen Beitrag dazu leisten, unsere demokratischen Grundlagen zu verteidigen. Im Stück „In der Löwengrube“ geht es um Kirsch, einen jüdischen Schauspieler, der 1932, kurz vor der Machtergreifung, in Shakespeares „Kaufmann von Venedig“ den Juden Shylock spielt und dafür von den Nazi-Anhängern verachtet wird. Als diese 1933 die Macht auch über das Theater übernehmen, wird er zutiefst gedemütigt und dann entlassen, kehrt aber ein Jahr später verkleidet als Tiroler Bergbauer mit schauspielerischem Naturtalent und dem Namen Höllriegl ans Theater zurück. So begibt er sich unerkannt in die Höhle der Löwen und wird stürmisch wegen seiner vermeintlich arischen und regimetreuen Bodenständigkeit gefeiert. Allerdings haben die Nazis dabei die Rechnung ohne die Findigkeit Kirschs gemacht. Er schlägt die nationalsozialistischen Kollegen mit ihren eigenen Waffen und demaskiert das System. Als Propagandaminister Goebbels ihn als „Tell“ im Theater bewundert und höchstpersönlich als wichtigsten arischen Schauspieler ehrt, führt der Jude Kirsch die Rassenideologie der Nazis ad absurdum und lässt den Propagandaminister und seine Anhänger als Witzfiguren zurück. So arbeitet das Stück einerseits mit den Mitteln der Satire, andererseits geht es aber auch um eine ernste, tragische (wahre) Geschichte, die uns aktuell zum Nachdenken anregen soll in einer Zeit, in der Antisemitismus und rechte Parolen wieder Realität sind. Einlass jeweils bis zu 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn! Freie Platzwahl! Die Ausbreitung des Corona-Virus bringt in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens spürbare Veränderungen mit sich. Zur Eindämmung des Virus und zum Schutz der Bürger*innen hat Niedersachsen weitreichende Maßnahmen ergriffen, die auch das kulturelle Leben betreffen. Die dynamischen Entwicklungen werden kontinuierlich beobachtet und Maßnahmen überprüft. Nachsteuerungen sind jederzeit möglich. Maßgebend für die Einhaltung der erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln sind die einschlägigen Regelungen der SARS-CoV-2-Landesverordnung. der Niedersächsischen Landesregierung in der jeweils gültigen Fassung. Dies könnte zur Folge haben, dass die Veranstaltung unter der Regelung 3G, 2G oder sogar 2GPlus fällt! Oder auch gänzlich abgesagt werden muss. Sollte es trotz aller Bemühungen der Durchführung dazu kommen, dass die Veranstaltung aufgrund der allgemeinen Corona-Lage im Rahmen einer Allgemeinverfügung nicht stattfinden darf, besteht natürlich die Möglichkeit der Ticketrückgabe.

    Gerberstraße 16, Rotenburg (Wümme)

    Fr., 18. März 2022 / 19:30 Uhr

    Bühnenkunst Theater sonstige
    Weiterlesen

Die eigene Veranstaltung fehlt?

Dann kann diese ganz einfach im Veranstaltungskalender der Metropolregion Hamburg eingetragen werden. Es ist magisch - kurz darauf ist diese dann automatisch auf dieser Website zu finden. Wir freuen uns besonders über Einträge mit schönen Bildern und aussagekräftigen Texten.

Zur Einpflege einer Veranstaltung


Alle Seiten zu Kultur, Events & Führungen:

  • Ob Rockfestival, Ummellauf, Blütenfest oder Mittelalterspektakel - die jährlichen Veranstaltungen sind so unterschiedlich wie die Menschen.

  • Pinsel und Skulpturen

    In unserer Region gibt es neben Kunst auch viel Kunsthandwerk. Ausstellungen und Ateliers, Galerien und Werkstätten. Und ganz viele schöne Dinge.

  • Hohe Theaterkunst? Kinoabend mit Popcorn? Oder doch lieber das Tanzbein schwingen? Es gibt viele Möglichkeiten, den Abend unterhaltsam zu gestalten.

  • Unsere Gästeführerinnen wissen einiges über die Region, Geschichte und Gegenwart. Und sie kennen jede Menge Anekdoten, die eine Tour zum Erlebnis machen.