Tetjus Tügel Zuhause - Museum Hein Meyer Das Museum beheimatet eine imposante Sammlung von rund 220 Werken des Schriftstellers, Malers, Musikers und Kabarettisten Otto Tetjus Tügel.<br> © Manfred Bordiehn

Tetjus Tügel Zuhause - Museum Hein Meyer

Kunstmuseum
Inhalt:

Hommage an den Malerpoeten Otto Tetjus Tügel

Das Tetjus Tügel Zuhause wird für immer mit dem Namen Hein Meyer verbunden sein. Denn er und seine Frau waren es, die sich hiermit selbst einen Traum erfüllten und der Stadt Bremervörde dieses wunderschöne Geschenk machten.

Das Museum im Erdgeschoss des "Alten Rathauses" im Zentrum Bremervördes beheimatet eine imposante Sammlung von rund 220 Werken des Schriftstellers, Malers, Musikers und Kabarettisten Otto Tetjus Tügel, die Hein Meyer zusammen getragen hat. Tügel, der sich selbst als Malerpoet bezeichnete, wurde am 18. November 1892 in Hamburg geboren, ist am 23. Oktober 1973 in Bremervörde verstorben und wurde auf dem Friedhof in Oese (Gemeinde Basdahl, Samtgemeinde Geestequelle) beigesetzt.

Das Tügel Zuhause wird stetig durch weitere spannende Werke erweitert. Dabei interessiert den leidenschaftlichen Sammler Meyer vor allem des Frühwerk Tügels. Insbesondere Arbeiten, die in den Jahren zwischen 1914 bis 1950 entstanden sind, begeistern ihn.

Mit der Eröffnung des Museums wurde die größte Tügel-Schau der Region für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Und inzwischen ist hier über die Sammlung hinaus auch ein inspirierender Ort der Begegnung für Kulturfreunde aus der gesamten Elbe-Weser-Region gewachsen - ein Treffpunkt für Lesungen, Konzerte, Vorträge und Führungen.


Ausstattung & Merkmale

Eignung

Schlechtwetterangebot

für jedes Wetter

für Gruppen

für Familien

für Individualgäste

Senioren geeignet

Sprachkenntnisse

Deutsch

Sonstige Ausstattung/Einrichtung

WC-Anlage

Sonstiges

Parkplätze am POI vorhanden

Keine Bus-Parkplätze am POI vorhanden

Keine Behinderten-Parkplätze am POI vorhanden

Keine überdachten Parkplätze am POI vorhanden

Bushaltestelle in der Nähe (max. 500 entfernt) vorhanden

Barrierefreiheit

Das Museum befindet sich zwar im Erdgeschoss, ist von außen aber lediglich über eine Treppe zu erreichen und daher leider nicht barrierefrei.

Anreise

Der Erholungsort Bremervörde liegt im Norden des Landkreises Rotenburg (Wümme). Das Museum befindet sich im "Alten Rathaus", zentral und direkt an der "Neuen Straße" (B 71/74) gelegen.

Anreise mit dem PKW:
Aus Bremerhaven folgen Sie der A 27 Richtung Bremen (Abfahrt Beverstedt) und der B 71 über Beverstedt und Basdahl.
Von Hamburg aus folgen Sie der A 26 und B 73 in Richtung Stade oder der A 1 in Richtung Bremen (Abfahrt Bockel) und dann der B 71 über Zeven und Selsingen.
Von Bremen und Hannover erreichen Sie Bremervörde über die A 27 in Richtung Bremerhaven (Abfahrt Ritterhude) und die B 74 (über Osterholz-Scharmbeck, Hambergen, Basdahl und Oerel).
Von Rotenburg (Wümme) folgen Sie der B 71 (über Zeven und Selsingen).

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Aus Richtung Cuxhaven und Bremerhaven fährt die Elbe-Weser-Bahn (EVB) nach Bremervörde. Aus Richtung Hamburg nehmen Sie die S-Bahn (S 3) von Hamburg Hbf nach Buxtehude. Dort steigen Sie in die EVB nach Bremervörde um. Außerdem gibt es zahlreiche Busverbindungen die nach Bremervörde führen. Nähere Infos zu den Bahn- und Busverbindungen erhalten Sie auf www.bahn.de

Mit dem Moorexpress:
Ab Bremen oder Stade können Sie von Mai bis Oktober samstags, sonntags und feiertags den historischen Moorexpress nehmen, der gemächlich über die Dörfer fährt und in Bremervörde hält. Hierzu muss im Vorfeld ein Ticket gebucht werden. Nähere Infos zu der historischen Kleinbahn erhalten Sie auf www.moorexpress.de

Bewertungsplattformen

Google

Weiteres Sehenswertes & Freizeitangebote in der Nähe