Wasserwandern auf der Oste

Paddeln auf der Oste: Heeslingen-Bremervörde

Am und auf dem Wasser Bootswandern Kanu Paddeln SUP (Stand-Up-Paddling)
Inhalt:

Die Oste - ein unverwechselbares Naturerlebnis aus einer ganz besonderen Perspektive!

Die Oste führt von ihrem Quellbereich in einem Niedermoorgebiet bei Torstedt durch den Landkreis Rotenburg (Wümme) und mündet nach etwa 150 km bei Neuhaus in die Unterelbe. Ab dem Stauwehr in Bremervörde ist der Wasserstand der Oste tideabhängig.

Auf großen Strecken unbegradigt mit überwiegend naturbelassenen Ufern hat die Oste mit ihrer artenreichen Flora und Fauna eine besondere ökologische Bedeutung. Innerhalb der Osteaue finden sich geschützte Lebensräume wie Ufergehölze, Hochstaudensäume, Röhrichte, Feuchtwiesen und vereinzelte Auwälder.

Die Oste ist Fortpflanzungs-, Aufzucht- und Nahrungsgebiet gefährdeter Tierarten wie beispielsweise dem Eisvogel, der Gebirgsstelze, verschiedener Libellenarten und vieler Kleinfischarten. Auch der Fischotter ist hier wieder häufiger anzutreffen. Aufmerksame Besucher können besonders unter Brücken Fußspuren, Fraßreste oder Kotspuren von ihm entdecken. Der Fluss ist sehr fischreich und gilt als der erste deutsche Fluss mit einer sich selbst verjüngenden Lachspopulation.

Naturverträgliches Paddeln
Auf Grund der großen Fischpopulation und der besonderen Schönheit ist die Oste nicht nur für Angler und Wasserwanderer interessant, sondern auch für Wanderer und Spaziergänger. Durch Naturschutzmaßnahmen bietet die Oste heute wieder zahlreichen seltenen Pflanzen- und Tierarten ein Zuhause. Das Leben am und im Fluss ist nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich, doch handelt es sich um sehr sensible Ökosysteme, die hochproduktiv arbeiten. Der Mensch ist hier nur Gast und sollte sich auch genauso verhalten. Bitte befolgen Sie daher bei der Planung und Durchführung Ihrer Fahrt die Goldenen Regeln, damit die Oste auch in Zukunft ein wertvoller Lebensraum bleibt. Verstöße können mit einem Bußgeld geahndet werden.

Befahrbarkeit/Gebote
Das Befahren der Oste ist nur möglich, wenn der Wasserstand dies zulässt. Nach der am 16. Juni 2015 in Kraft getretenen Verordnung des Landkreises Rotenburg (Wümme) ist  für das Wasserwandern der Referenzpegel des NLWKN in Rockstedt maßgeblich.

Bootsregistrierung vor Fahrtantritt
Vor Fahrtantritt mit eigenem Boot, müssen Sie Ihr Boot einmalig beim Landkreis Rotenburg (Wümme) registrieren. Hierfür müssen Sie Ihre Kontaktdaten (Name und Adresse) sowie den Namen Ihres Bootes samt den Maßen angeben. Bitte nutzen Sie hierfür dieses Formular und senden es an wasserwandern@lk-row.de.

Geschichten zwischen Magie und Döntjes
Tauchen Sie ein in die Geschichte "Abenteuerliche Kanu-Team-Tour: Orinoco oder Oste?".

Bilder

Paddeltour auf der Oste

Bei einer Kanutour auf der Oste die Natur genießen <br>

Videos

Um externe Video-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Merkmale

Informationen

Familienfreundlich

Einkehrmöglichkeit

Wintertauglich

Tourdaten

Mittel

10:00 h

40 km

-

22 m

8 m

18 m

Strecke

Beste Jahreszeiten

Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Wegbeschreibung

Gestalten Sie Ihre individuelle Tour
Im Landkreis Rotenburg (Wümme) erwarten Sie in Fließrichtung von Süden nach Norden 7 reizvolle Teilstrecken mit Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten. Um Ihre Paddel-Route besser zu planen, können Sie als Freizeit-Kanuten von einer durchschnittlichen Reisegeschwindigkeit von 4 km/h ausgehen. Hinzu kommen noch Ihre individuellen Pausen.

Für eine Ganztagestour eignet sich beispielsweise die Strecke von Brauel bis Sandbostel. Für ungeübte Kanuten eignet sich der Einstieg ab Godenstedt.

Heeslingen - Brauel (5,3 km)
Fahrtdauer: ca. 1 Stunde 25 Minuten

Brauel - Godenstedt (5,1 km)
Fahrtdauer: ca. 1 Stunde 15 Minuten

Godenstedt - Eitzmühlen (2,5 km)
Fahrtdauer: ca. 40 Minuten

Eitzmühlen - Rockstedt (2,5 km)
Fahrtdauer: ca. 45 Minuten

Rockstedt - Rastplatz Granstedt (2,5 km)
Fahrtdauer: ca. 45 Minuten

Rastplatz Granstedt - Ober Ochtenhausen (6,5 km)
Fahrtdauer: ca. 1 Stunde 40 Minute

Ober Ochtenhausen - Sandbostel (3,0 km)
Fahrtdauer: ca. 45 Minuten

Sandbostel - Rastplatz Spreckens (6,4 km)
Fahrtdauer: ca. 1 Stunde 40 Minuten

Rastplatz Spreckens - Bremervörde Amtsallee (5,5 km)
Fahrtdauer: ca. 1 Stunde 25 Minuten

Wegekennzeichen

Mit dem Strom unterwegs
Vor Ort gibt es keine Wegekennzeichen.

Startpunkt

27404 Heeslingen (Bremer Straße, L124)

Zielpunkt

27432 Bremervörde (Neue Straße)

Tipp des Autors

Besuchen Sie vor oder nach Ihrer Tour die folgenden lokalen Sehenswürdigkeiten entlang der Oste:
Zeven
Das historische Königin-Christinen-Haus mit wechselnden Kunstausstellungen und dem Kempowski-Zimmer ist einen Besuch wert.
Im Feuerwehrmuseum erwarten Sie Exponate der Feuerwehrgeschichte zwischen Elbe und Weser.
In der Wassermühle Bademühlen erleben Sie die Historie der Müller.
Das beliebte Waldgebiet "Großes Holz" hat einen Abenteuerspielplatz und einen Walderlebnispfad.
Nähere Infos unter: Verkehrsverein Zevener Geest e.V., Tel. +49 4281 / 71610 -6, www.verkehrsverein-zeven.de

Eitzte
Die gut erhaltene Wassermühle Eitzmühlen aus dem Mittelalter bietet Rast und Entspannung.
Nähere Infos unter: Landfrauen-Café Eitzmühlen, Tel. +49 4284 / 92726 -2, www.landfrauen-cafe.de

Sandbostel
Von besonderer historischer Bedeutung ist die Dokumentations- und Gedenkstätte Lager Sandbostel. Auf diesem Gelände befand sich von 1939-1945 das Kriegsgefangenenlager Stalag X B. Ein Teil des Geländes mit 6 erhaltenen ehemaligen Unterkunftsbaracken und der Lagerküche sind heute zu besichtigen.
Nähere Infos unter: Gedenkstätte Lager Sandbostel, Tel. +49 4764 / 22548 -10, www.stiftung-lager-sandbostel.de

Bremervörde
In direkter Nähe zum Stadtkern von Bremervörde können Sie das grüne Juwel der Region, den Natur- und Erlebnispark mit der Welt der Sinne und der NABU-Umweltpyramide am Vörder See erleben.
Das Bachmann-Museum ist das älteste Gebäude der Stadt, bekannt als "alte Kanzlei" - einmalig in ganz Norddeutschland.
Grenzenloser Badespaß erwartet Sie im Delphino.
Nähere Infos unter: Tourist-information der Stadt Bremervörde, Tel. +49 4761 ( 98714 - 2, www.bremervoerde.de

Tauschen Sie Paddel gegen Pedal und folgen Sie dem Oste-Radweg:
Haben Sie Lust auf mehr Oste? Dann tauschen Sie Paddel gegen Pedale und erkunden Sie den gleichnamigen Oste-Radweg, der entlang der gesamten Oste - von der Quelle bis zur Mündung in die Elbe - verläuft. Dabei queren Sie immer wieder diesen idyllischen Fluss.
Eine eigenständige Ausschilderung als "Oste-Radweg" - mit dem entsprechenden Logo - erfolgt zunächst nur für den ca. 79 Kilometer umfassenden Bereich der Oberen Oste von Tostedt bis Bremervörde. Ab dem Vörder See in Bremervörde folgt man nun in Richtung Mündung dem Logo der "Deutschen Fährstraße"

Anreise

Anfahrt

27404 Heeslingen (Bremer Straße, L124) (MWS: 690 cm)
Ein- und Ausstieg: direkt an der Straßenbrück
Parkmöglichkeit: an der Straßenbrücke

27404 Brauel (Bremervörder Straße) (MWS:690 cm)
Ein- und Ausstieg: unterhalb der Straßenbrücke (B71)
Parkmöglichkeit: direkt an der Ein- und Ausstiegsstelle

27404 Godenstedt (Bahnhofsstraße) (MWS: 680 cm)
Ein- und Ausstieg: an der Ostebrück
Parkmöglichkeit: direkt an der Straße oberhalb des Ein - und Ausstiegs

27446 Eitzte (Wassermühle Eitzmühlen, Eitzte Nr. 4) (MWS: 680 cm)
Ein- und Ausstieg: vor der Straßenbrücke über die Oste links
Parkmöglichkeit: direkt an der Wassermühle Eitzmühlen, Eitzte 4

27446 Rockstedt (Hauptstraße) (MWS: 670 cm)
Ein- und Ausstieg: direkt an der Straßenbrücke
Parkmöglichkeit: an der Straßenbrücke

27446 Ober Ochtenhausen (Ostestraße) (MWS: 670 cm)
Ein- und Ausstieg: 20 m flussaufwärts neben der Straßenbrücke
Parkmöglichkeit: direkt an der Straßenbrücke

27446 Sandbostel (Dorfstraße) (MWS: 670 cm)
Ein- und Ausstieg: Straßenbrücke Sandbostel
Parkmöglichkeit: Parkmöglichkeiten auf einer kleinen Flächen neben der Straßenbrücke oder im Seitenstreifen vor der Brücke

27432 Bremervörde (Vorwerkstraße) (MWS: 670 cm)
Ein- und Ausstieg: Anfahrt über Vorwerkstraße; die Einstiegsstelle ist nicht direkt mit dem Auto erreichbar.
Parkmöglichkeit: Vorwerkstraße

27432 Bremervörde (Amtsallee) (MWS: 670 cm)
Ein- und Ausstieg: Anfahrt über die Amtsallee; die Einstiegsstelle ist nicht direkt mit dem Auto erreichbar.
Parkmöglichkeit: hinter dem Bachmann-Museum, Amtsallee 8

27432 Bremervörde (Neue Straße) (MWS: 670 cm)
Ein- und Ausstieg: hinter dem Oste-Hotel; die Einstiegsstelle ist nicht direkt mit dem Auto erreichbar.
Parkmöglichkeit: Parkplatz des Oste-Hotels, Neue Str. 125

MWS=Mindestwasserstand, den der NLWKN-Referenzpegel in Rockstedt haben muss, damit Sie vor Ort einsetzen können.

Öffentliche Verkehsmittel

Nähere Informationen finden Sie unter www.vbn.de und www.bahn.de

Weitere Informationen

Weiterfahrt:
Weiterfahrt in Richtung Otterndorf möglich

Warum ist ein ausreichender Wasserstand so wichtig?
Aufgeschüttete Kiesbetten sind die Laichgründe für viele Fische wie z.B. Meerforelle oder Lachs, die hier ihre Eier ablegen. Bei geringen Wasserständen besteht die Gefahr, mit dem Paddel oder dem Rumpf des Bootes die Laichgründe zu beschädigen. Zudem wird bei Grundberührungen Sediment aufgewirbelt, was die Orientierung und die Atmung der Fische erschwert. Die Tiere geraten in Stress und nehmen oft den Fluchtweg flussabwärts. Das ist genau die Richtung, in der auch Sie fahren! Daher beachten Sie unbedingt die Pegelstände und die Verordnung des Landkreises Rotenburg (Wümme). Bei Nichtbeachtung sind Bußgelder möglich.

Kajak oder Kanadier?
Das Kajak bezeichnet einen Bootstyp, der mittels Doppelpaddel angetrieben wird und dessen Insassen in Fahrtrichtung sitzen.
Ein Kanadier ist ein zumeist offenes Kanu, das sitzend oder kniend gefahren und mit Stechpaddeln bewegt wird. Aufgrund seiner Kippstabilität und Geräumigkeit wird es gerne von Anfängern und Familien genutzt.

Weitere Touren in der Nähe