Radfahrer in der norddeutschen Weite Paar auf einem Radausflug vor blauem Himmel und weiten gelben Rapsfeldern<br> © Udo Fischer - Touristikverband LK Rotenburg

Radwanderweg „Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer“

E-Bike Fahrrad
Inhalt:

Auf Naturentdeckungen in der Region Nordsee-Elbe-Weser

Auf dem 450 km langen Radwanderweg steht das Naturerlebnis im Vordergrund.
Entdecken Sie die abwechslungsreiche Naturlandschaft im grünen Triangel zwischen den beiden Flussmündungen Elbe und Weser und der Nordseeküste.

Begleiten Sie einerseits naturnahe Flüsse, wie beispielsweise Wümme, Hamme, Geeste und Lune und andererseits die kraftvollen und großen Ströme Weser und Elbe. Genießen Sie die Ruhe der weiten Geest- und Marschlandschaft, klare Seen und atemberaubende Moore wie das über 600 Quadratmeter große Teufelsmoor. Ein besonderes Highlight dieser Tour ist sicherlich das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Hier sollten Sie sich Zeit nehmen, das Schauspiel von Ebbe und Flut der Nordsee in Ruhe zu genießen.

Neben dieser abwechslungsreichen Naturlandschaft mit seiner vielfältigen Flora und Fauna laden idyllische Dörfer und Kleinstädte, Küstenbadeorte, die alten Hansestädte Bremen und Stade sowie die maritimen Städte Bremerhaven und Cuxhaven zum Erkunden, Einkehren und Übernachten ein.

Die Rundtour eignet sich sowohl für eine mehrtägige Radtour als auch für interessante Tagetouren.
Wenn Sie den kompletten 450 km langen Radwanderweg radeln möchten, empfehlen wir Ihnen am Bremer Hauptbahnhof zu beginnen und der Route dann entgegen des Uhrzeigersinns weiter in Richtung Worpswede und Osterholz-Scharmbeck zu folgen. Natürlich ist ein Einstieg an jedem anderen Ort an der Strecke möglich.

Neben der Hauptroute gibt es zudem drei attraktive Alternativrouten.
Die "Alternativroute Bremervörde-Bremerhaven" sowie zahlreiche Bahnverbindungen entlang der Strecke bieten diverse Möglichkeiten, den Radwanderweg abzukürzen oder diesen als Tagestour zu befahren. Auf der "Alternativroute Cuxhaven-Bremerhaven" können Sie direkt an der Küste entlang fahren und die "Alternativroute Nordenham-Lemwerder bietet die Möglichkeit die Region Wesermarsch zu erkunden und den Jadebusen kennenzulernen.

Bilder

Die Hansestadt Bremen liegt zwar nicht direkt an der Tour, aber lässt sichd durch einen Abstecher bzw. am Anfang oder Ende der Radtour entdecken Die Hansestadt Bremen liegt zwar nicht direkt an der Tour, aber lässt sichd durch einen Abstecher bzw. am Anfang oder Ende der Radtour entdecken © Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V.
Radfahren in Bremen Radfahren in Bremen © WFB / Melanka Helms-Jacobs, WFB Bremen / Melanka Helms-Jacob
Im Künstlerdorf Worpswede Im Künstlerdorf Worpswede © Karsten Schöpfer
Radfahren in der Hammeniederung Radfahren in der Hammeniederung © Anke Fiedler – Touristikagentur Teufelsmoor-Worpswede-Unterweser e.V.
Über den Oste-Hamme-Kanal wurde früher der Torf verschifft Über den Oste-Hamme-Kanal wurde früher der Torf verschifft © Andreas Dittmer Heeslingen
Weite Blicke übers Huvenhoopsmoor vom Moorturm Weite Blicke übers Huvenhoopsmoor vom Moorturm © Touristikverband LK Rotenburg, Björn Wengler Fotografie
Direkt am Vörder See Direkt am Vörder See © Lars Krämer
Radfahrer in Stade Radfahrer in Stade © Tourismusverband Landkreis Stade e.V.
Bremen-Vegesack - Entdecken des kleinen Vegesacker Museumshafens Bremen-Vegesack - Entdecken des kleinen Vegesacker Museumshafens © Rainer Wendelken
Bremer Rathaus und Roland - UNESCO-Welterbe Bremer Rathaus und Roland - UNESCO-Welterbe © Ingrid Krause - Touristikverband LK Rotenburg
Einen Bummel wert ist sicherlich das Bremer Schnoorviertel, das älteste Stadtviertel von Bremen Einen Bummel wert ist sicherlich das Bremer Schnoorviertel, das älteste Stadtviertel von Bremen © Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V.
Am Bremer Weserstrand Am Bremer Weserstrand © WFB Bremen, WFB Bremen / Carina Tank
Grimmershörnbucht, Cuxhaven Grimmershörnbucht, Cuxhaven © Cuxland-Tourismus, Florian Trykowski
Cuxland, Otterndorf Cuxland, Otterndorf © Cuxland-Tourismus/Florian Trykowski
Burg Bad Bederkesa, Cuxland Burg Bad Bederkesa, Cuxland © Cuxland-Tourismus, Florian Trykowski
Leuchtturm Sandstedt, Cuxland Leuchtturm Sandstedt, Cuxland © Cuxland-Tourismus, Florian Trykowski

Merkmale

Tourart

Rundtour

Informationen

Baden

Fahrradtauglich

Kulturell interessant

Einkehrmöglichkeit

Mehrtagestour

Unterkunftsmöglichkeit

Rundtour

Beschilderung

Gute Anbindung an ÖPNV

Überwiegend sonnig

Tourdaten

Mittel

4:20 h

447,08 km

-

40 m

395 m

395 m

Rundtour

Beste Jahreszeiten

Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Wegbeschreibung

Die  Rundtour startet offizielle am Bremer Hauptbahnhof und führt gegen den Uhrzeigersinn zunächst zum Künstlerort Worpswede und in die Moorregion Teufelsmoor. Von dort geht es über die Moormetropole Gnarrenburg und dem an der Oste gelegegen Erholungsort Bremervörde zur Hansestadt Stade und durch das Alte Land am Ebstrom, dem größten Obstanbaugebiet Deutschlands.

In Freiburg an der Elbe beginnt der nördlichste Streckenabschnitt, der Sie parallel zur Elbe bis nach Cuxhaven führt. Hier bietet die Aussichtsplattform "Alte Liebe" und der Strand je nach Gezeiten einen weiten Blick auf die Nordsee oder das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Von dort geht die Route quer durch das Cuxland, vobei am Naturschutzgebiet Ahlenmoor und am Bederkesa See bis nach Bremerhaven. Die Seestadt bietet mit den Havenwelten spannende Museen, die alle fußläufig zu erreichen sind und für die man sich Zeit nehmen sollte.

Die letzte Etappe wird von der Weser begleitet und führt über den nördlichen Bremer Stadtteil Vegesack durch die Wümmeniederung bis in die Freie Hansestadt Bremen. Das historische Herzstück bildet der Marktplatz mit dem UNESCO-Weltkulturerbe Rathaus und Roland-Statue und dem St- Petri Dom. In der Nähe befinden sich die Bremer Stadtmusikanten und der Schnoor, ein verwinkeltes Altstadtviertel.

Wegekennzeichen

Der rund 450 km lange Streckenverlauf ist durch die bekannte ADFC-Beschilderung mit ihren Ziel- und Kilometerangaben klar und deutlich ausgeschildert. Folgen Sie dem blau-grün-weißen Logo mit dem Kiebitz und der Aufschrift "Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer". Alternativstrecken sind mit dem Zusatz "Alternativroute" versehen.

Startpunkt

Bremer Hauptbahnhof, Hinterausgang Bürgerweide

Zielpunkt

Bremer Hauptbahnhof, Hinterausgang Bürgerweide

Tipp des Autors

Die eigene Tour nach dem Baukastenprinzip zusammenstellen!

Sie können die unten aufgeführten Routenabschnitte nach dem Baukastenprinzip kombinieren. Teile der Strecke können Sie der Bahn, dem Historische Moorexpress, der Museumsbahn von Bad Bederkesa nach Bremerhaven oder dem Elbe-Radwanderbus zurücklegen.

Für die Gesamtroute „Bremen – Bremervörde – Stade – Cuxhaven – Bremerhaven – Bremen“ kombinieren Sie z. B. die Routenabschnitte 1, 2a, 3, 4a oder 4b und 5. Nachfolgend werden die einzelnen Etappen der Haupt- und Alternativrouten samt Länge aufgeführt:

1: Hauptoute Bremen – Bremervörde – Stade (ca. 125 km)
Bremen – 12,5 km – Lilienthal – 14 km – Worpswede – 15 km – Hambergen – 22,5 km – Gnarrenburg – 12,5 km – Sandbostel – 10 km – Bremervörde – 15 km – Kutenholz – 14 km – Deinste – 11 km – Stade

2a: Hauptroute Bremervörde – Stade (ca. 40 km)
Bremervörde – 15 km – Kutenholz – 14 km – Deinste – 11 km – Stade

2b: Alternativroute Bremervörde – Bremerhaven (ca. 60 km)
Bremervörde – 12 km – Basdahl – 14 km – Beverstedt – 6 km – Wollingst – 14 km – Donnern – 13 km – Bremerhaven

3: Hauptroute Stade – Cuxhaven (ca. 127 – 149 km)
Stade – 20 km – Oldendorf – 32 km (Über die handbetriebenen Prahmfähre – Achtung: Überfahrt vorher anmelden!) oder – 10 km (Über die Alternativroute) – Hechthausen – 10 km – Hemmoor – 20 km – Wischhafen – 9 km – Freiburg – 23 km– Neuhaus – 16 km – Ottendorf – 17,5 km – Cuxhaven

4a: Hauptroute Cuxhaven – Bederkesa – Bremerhaven (ca. 85 km)
Cuxhaven – 12 km – Altenwalde – 15 km – Wanna – 19 km – Flögeln– 7 km – Bad Bederkesa – 20 km – Spaden – 12,5 km – Bremerhaven

4b: Alternativroute Cuxhaven – Dorum-Neufeld – Bremerhaven (ca. 55 km)
Cuxhaven – 7,5 km – Sahlenburg – 20 km – Dorum-Neufeld – 12 km – Wremen – 6 km – Weddewarden – 10 km – Bremerhaven

5: Hauptroute Bremerhaven – Bremen (ca. 82 km)
Bremerhaven – 17,5 km – Dedesdorf – 10 km – Sandstedt – 12,5 km – Rade – 10 km– Blumenthal – 13 km – Burglesum – 18,5 km – Bremen

5a: Alternativroute Bremerhaven – Wesermarsch – Bremen (ca. 94 km)
Bremerhaven – 18 km – Burhave – 19 km – Sehestedt – 19 km – Mentzhausen – 32 km– Berne – 9 km – Lemwerder –  20 – Bremen

Anreise

Anfahrt

Anreise mit dem Auto
Die Bundesautobahnen A1, A26 und A27 führen Sie direkt zu vielen Orten, die am Radwanderweg liegen. Bei der genauen Anreiseplaung helfen Ihnen die Routenplaner map24 oder www.google.de/maps.

Anreise mit dem Rad
Es gibt eine Vielzahl von Radfernwegen, die an den Radwanderweg „Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer“ anschließen oder ein Stück parallel laufen. In Bremen trifft der Radwanderweg auf den Weser-Radweg, den Brückenradweg Osnabrück-Bremen, den Wümme-Radweg und den Radfernweg Hamburg-Bremen. In Stade trifft der Radwanderweg auf den Elberadweg, den Nordseeküsten-Radweg und verläuft teilweise parallel zu diesen. In Bremerhaven trifft der Radwanderweg auf den Weser-Radweg, den Nordseeküsten-Radweg und verläuft teilweise parallel zu diesen. In der Wesermarsch trifft der Radwanderweg auf den Weser-Radweg, den Nordseeküsten-Radweg, die Deutsche Sielroute und verläuft teilweise parallel zu diesen.

Parken

An den Bahnhöfen der kleineren Ortschaften am Radwanderweges kann problemlos kostenfrei geparkt werden. Auch viele Übernachtungsbetriebe bieten Parkmöglichkeiten für ihre Gäste an. Vor der Tour sollten diese aber informiert werden.

Öffentliche Verkehsmittel

Parallel zu jeder Etappe des Radnwanderweges verläuft eine Bahn- oder Buslinie, auf die man zurückgreifen kann und wodurch attraktive Tagestouren möglich sind. Eine Fahrradmitnahme ist spontan oder unter Vorbestellung möglich, die Fahrradplätze sind jedoch begrenzt.

Bahnverbindungen
(Hamburg) – Stade – Cuxhaven
Verkehrsgesellschaft Start Unterelbe mbH mbH
Tel. 04721 2049724 * www.start-unterelbe.de

Hamburg – Stade
Hamburger Verkehrsverbund GmbH (S-Bahn Linie 3)
Tel. 040 19449 * www.hvv.de

Cuxhaven – Bremerhaven
EVB - Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH
Tel. 04761 993116 * www.evb-elbe-weser.de

Bremerhaven – Bremen
Deutsche Bahn AG (Regionalexpress)
Tel. 030 2970 * www.bahn.de

NordWestBahn GmbH - „Regio-S-Bahn (Linie RS 2)
Tel. 0541 2002-4321 * www.regiosbahn.de

Bremerhaven – Bremervörde – Buxtehude – Hamburg
EVB - Eisenbahnen und Vekehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH
Tel. 04761 993116 * www.evb-elbe-weser.de
Von Buxtehude können Sie mit dem metronom oder mit der S-Bahn (S3) zum Hauptbahnhof Hamburg weiterreisen.

Nordenham – Bremen
NordWestBahn GmbH
„Regio-S-Bahn (Linie RS 4)
Tel. 0541 2002-4321 * www.regiosbahn.de

Museumsbahnen
Bremen – Worpswede – Gnarrenburg – Bremervörde – Stade
Historischer Moorexpress (Mai bis Oktober), 22 Haltestellen entlang der Strecke
Tel. 04761  993116 www.moorexpress.de 

Bremerhaven – Bad Bederkesa
Historische Museumsbahn (7. Mai bis 1. Oktober, jeden 1. und 3. Sonntag im Monat)
Tel. 04745 7196 * www.museumsbahn-bremerhaven-bederkesa.de

Elbe-Radwanderbus
Balje – Freiburg (Elbe) – Drochtersen – Stade
Elbe Radwanderbus (1. Mai bis 29. September an Wochenenden und Feiertagen)
Tel. 04142 889760 * www.elberadwanderbus.de
Der Bus bietet Platz für etwa 15 Räder. Eine Reservierung ist nicht möglich, die Fahrkarten sind  im Bus erhältlich.
Die Haltestellen vor Ort sind mit dem Logo des Busses gekennzeichnet.

Literatur

Prospekt „Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer“
Der kostenfreie Prospekt enthält allgemeine Informationen über Routenverlauf, Strecke, Anreise und touristische Highlights entlang der Wegstrecke. Sie erhalten diesen bei den Tourismusinfostellen entlang der Strecke oder im Portal der Seestadt Bremerhaven.

Karten

Spiralo-Radwanderkarte „Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer“
Die beliebte Radwanderkarte im Maßstab von 1:75.000, der Bielefelder Verlagsanstalt (BVA) ist eine Kombination aus Karte und Radwanderführer. Die Karte besteht aus detaillierten Einzelkarten und enthält zahlreiche Informationen zu den Orten und den touristischen Highlights entlang der Strecke. Die Radwanderkarte ist im Buchhandel zum Preis von 9,95 EUR (ISBN 978-3-87073-821-1) und bei den touristischen Ansprechpartnern vor Ort erhältlich. Oder bestellen Sie die Radwanderkarte (zzgl. Versankosten) einfach direkt bei der Bielefelder Verlagsanstalt.

Weitere Informationen

Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer - ein Naturerlebnis!
Der Radwanderweg „Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer“ ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen den Tourismusregionen am Radwanderweg und der NABU-Umweltpyramide Bremervörde. Auf dem Rundweg gibt es viele naturnahe Landschaften, vielfältige Flora und zahlreiche heimische Tiere zu entdecken.

NABU für Mensch und Natur
Innerhalb dieser Landschaft setzt sich der NABU in vielfältiger Weise für die Bewahrung der Heimat ein – so für die letzten Moore, in denen Goldregenpfeifer und Sonnentau am Rande des Verschwindens stehen, für das Wattenmeer als Drehscheibe des internationalen Vogelzugs und Kinderstube der Fische, für die Feuchtwiesen der Niederungen mit Kiebitz, Brachvogel und Orchideen, für traditionelle Hecken als Brutreviere für Rotkelchen, Braunelle und Goldammer und für die reichen Wälder der Geest mit ihrer eigenen Artenfülle.

Der Kiebitz - Wappentier des Radwanderweges
Als Symbol für diese einmaligen und schützenswerten Naturräume steht der Kiebitz, der Radfahrern auf dem Radwanderweg die Richtung weist.  Sein Lebensraum - offenes, flaches Dauergrünland mit Überschwemmungsflächen - ist heutzutage durch Entwässerung und anderweitige Flächennutzungen stark gefährdet.

Weitere interessante Infos zum Radwanderweg "Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer" und der Region "Nordsee-Elbe-Weser" erhalten Sie auf www.teufelsmoor-wattenmeer.de.